SEZ-Sanierung

Nun ist es vollbracht. Seit dem 20. September ist der Eigentümerwechsel perfekt. Der notarielle Vertrag zur SEZ-Übernahme durch den Leipzig-Markleeberger Investor Löhnitz ist unterzeichnet.

Senat und das Abgeordnetenhaus genehmigten den Verkauf, nachdem zuvor alle Bemühungen gescheitert waren, das SEZ einer anderen Gruppe zu geben. Diese Bewerber beabsichtigten das SEZ abzureißen, um neu zu bauen. Doch mit Vollendung des Abrisses wären automatisch Rückübertragungsansprüche aufgelebt. Also war diese Option wertlos. Im Vertrag mit dem jetzigen Besitzer sind die Fristen für Sanierung und die Wiedereröffnung des Badebetriebes fixiert. Spätestens am 31. 12. 2007 muss die Schwimmhalle wieder geöffnet werden. Die anderen Betriebsteile sollen schon recht bald wieder zum Besuch einladen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.