Kreuzberger Rekord-Weinlese

Mit 1220 kg bester Trauben erzielten die Kreuzberger Weingärtner in diesem Jahr sowohl die seit langem größte Menge, wie auch die höchste Qualität. Im Vorjahr brachte der Spätburgunder so wenig, dass sich das Keltern nicht lohnte.

Heuer sind es 420 kg rote Trauben, aus denen im Weingut Emil Reisingers in Ingelheim gewiss ein köstlicher Kreuzberger blauer Spätburgunder gekeltert wird. Die Trauben für den Kreuz-Neroberger stehen den blauen in nichts nach. 800 kg Trauben hervorragender Qualität, ohne Fäulnis oder Pilzbefall mit einem hohen Zuckergehalt von 90 Öchsle-Grad lassen einen edlen Tropfen im städtischen Weingut Wiesbadens unter den Händen erfahrener Winzer bis nächstes Jahr heranreifen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.