Senat entschied zum SEZ

Der rot-rote Senat hat entschieden: Das Sport- und Erholungszentrum SEZ wird an einen Investor aus Markleeberg verkauft.

Damit geht für das SEZ eine mehr als zehn jährige Periode der Unsicherheit und des schleichenden Zerfalls zu Ende. Es war richtig und wichtig, so erklärten der sportpolitischer Sprecher der PDS im Abgeordnetenhaus, Walter Kaczmarczyk, und die Friedrichshainer PDS-Abgeordnete Martina Michels, sich beharrlich für den Erhalt des SEZ zu engagieren. Die Senatsentscheidung lässt auch für andere Projekte hoffen. Während der Haushaltsnotlage müssen keineswegs Stillstand oder Abriss regieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.