Festival der „Pappen” in Köpenick

Sie werden immer seltener auf den Straßen und was selten wird, gewinnt bekanntlich an Wert. Die Rede ist vom DDR-Einheitskleinwagen Trabant, mit dem fast jeder „Ossi” irgendwann in seinem Leben einmal unterwegs war.

Heute liegt die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge nur noch bei etwa 140.000. Clubs, Vereine und Gruppen in Deutschland und einigen europäischen Staaten pflegen heute die Trabi-Tradition.
Der Trabant-Club-Berlin e.V. zählt zu den größten und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass organisieren die Berliner Trabi-Freunde gemeinsam mit dem Tourismusverein Berlin Treptow-Köpenick ein großes öffentliches Geburtstagsfest. Nicht nur Trabant-Nostalgiker und technisch Interessenten sind zum Internationalen Trabant-Festival Berlin vom 15. bis 17. August 2003 nach Köpenick an die Wuhlheide 254 (ehemals KWO Sportplatz) eingeladen. Erwartet werden bis zu 500 Trabant-Fahrer aus allen Himmelsrichtungen mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen vom original IFA-Oldtimer, über seltene Funktionsfahrzeuge bis zum getunten Fun Car. Im Programm ab Freitagnachmittag, gibt es sowohl eine Trabi-Ausstellung, verschiedene Wertungswettbewerbe, eine Orientierungsfahrt und Technik-Tests als auch kulturelle Highiights (Diskothek, Kinderprogramm, Live-Musik-Show). Teilemarkt, Tauschbörse und Fan-Shop gehören genauso dazu, wie die gastronomische Versorgung der Teilnehmer und Besucher. Am Sonnabend, dem 16.08.2003 ab 20.00 Uhr spielt die legendäre Ost-Rock-Band BERLUC zum Live-Konzert. Kinder haben freien Eintritt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.