Berlin hat wieder einen echten Fischmarkt

1. Berliner Fischmarkt

Frohe Kunde für Fischliebhaber und alle, die am Karfreitag Fisch essen: Am 8. April öffnet der „1. Berliner Fischmarkt“ in Pankow in der Rothenbachstrasse/Ecke Prenzlauer Promenade seine Pforten.

Um seine Besucher gleich zur Eröffnung richtig zu verwöhnen, werden die Früchte Neptuns in einem (Bier-)Fischgarten in den unterschiedlichsten Varianten angeboten: Matjesbrötchen aus den Händen von Matjes-Deerns; räucherofenfrische Lachsforelle, Aal, Heilbutt und Rotbarsch; Fischspieße, Doraden, Saiblinge und Forellen vom Fischgrill sowie eine deftige Fischsuppe aus der Gulaschkanone. Ein Wildschwein am Grillspieß, eine eigens kreierte Germanen-Wild-Bratwurst, Gulaschsuppe und natürlich Getränke aller Art ergänzen das Angebot. Ein promovierter Veterinärmediziner beantwortet Fragen rund um die Themen Fisch und Wild, Infotische sind aufgebaut und Musik von der Küste erklingt.
Von Aal bis Zander umfasst das Angebot an Fischen, Krustentieren und Muscheln über 100 Arten. Neben vielen bekannten Meeres-, See- und Flussdelikatessen befinden sich im reichhaltigen Sortiment auch solche Exoten, wie Barramundi, Red Grouper, Hai, Steinlachs, Schwertfisch oder Mahi Mahi. Räucherfisch direkt aus dem eigenen Ofen, Matjesprodukte, vielfältige Salate und Zubehör runden das Angebot ab, so dass sowohl für Sushi-Gourmets wie auch für den Genießer deftiger Gerichte alles zu haben ist, was das Herz begehrt.
Den Schwerpunkt legt der „1. Berliner Fischmarkt“ auf ganz frische Fische aus heimischen Gewässern, aus der Ost- und Nordsee.

„ 1. Berliner Fischmarkt“, Eröffnung am 8. April, 10-19 Uhr, Rothenbachstrasse 48-50, 13089 Berlin, Öffnungszeiten , Mo.-Fr. 08 bis 19 Uhr ; Sa. 08 bis 14 Uhr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.