Gutshotel GrossBreesen

Guestrower Schloss

Groß Breesen kennt kaum ein Mensch. Es liegt verborgen im Grünen, südlich von Güstrow, zwischen Dobbertiner Seenlandschaft und Krakow am See.
Um Groß Beesen herum liegen Wiesen und Wälder, gibt es Wasser und viel gute Luft. Wer Ruhe und kleine aufregende Events liebt, kommt da voll auf seine Kosten. Kornelia und Uwe Weiss haben den alten Gutshof von Groß Breesen, der bereits im 11. Jahrhundert als Klostergut angelegt worden ist, 1992 erworben und als modernes Hotel mit 30 komfortablen Zimmern und Suiten ausgebaut. Im Keller des Hauses liegen historische Gewölbe, die im romantischen Ambiente als Weinkeller oder gemütliche Weinstuben ausgestattet sind. Hier befindet sich auch eine Zweigstelle des Standesamtes Güstrow, wo sich Heiratswillige vor Ort ihr Ja-Wort zum gemeinsamen Leben amtlich bestätigen lassen können. Die Küche vom Hotel ist deftig, gut und international, der Kuchen zum Kaffee selbst gebacken. Beherzte Hobbyköche können sogar an einem Minikochkurs teilnehmen. Das “Gutshotel Groß Breesen” ist übrigens auch als erstes deutsches Buchhotel berühmt geworden. Ursprünglich richtete Kornelia Weiss für ihre Gäste nur eine Leseecke mit ein paar Büchern ein. Inzwischen gibt es im Haus, in den Klub- und Tagungsräumen, Restaurants, Fluren und Zimmern bereits über 80.000 Bücher. Jeder Gast kann alle Bücher, die er im Urlaub  nicht schafft oder die ihm gefallen, mit nach Hause nehmen. Die einzige Bedingung ist, er muss für jedes Buch zwei neue mitbringen oder vorbeischicken.
Zu den kurzweiligen Events im Hotel gehören eine Treckerrallye, zu der Wirt Uwe Weiss seinen Gästen  die entscheidenden Handgriffe für die Handhabung des robusten Fahrzeuges zeigt. Stolz führt er auch durch seine Strohfeuer-Heizungsanlage. Darin kann er Strohballen umweltfreundlich verfeuern und gewinnt damit genau soviel Energie, wie herkömmlich mit 110 Liter Heizöl.  Welch immense Einsparung an Kosten. Das Gutshotel liegt am Radfernweg Berlin – Kopenhagen. Um eine Radtour zu unternehmen, kann man im Hotel Fahrräder leihen und erhält von der Wirtin – für alle Fälle – ein Lunchpaket mit auf den Weg. Im Gardersee kann man auch Schwimmen oder Bootfahren, im Gestüt Ganschow die größte europäische Trakehnerherde anschauen oder reiten, eine Kräuterwanderung im Urwald, eine Kanutour auf der Warnow oder schließlich auch eine Dampferfahrt unternehmen. Eins der Ausflugsziele vom Hotel aus ist die mittelalterliche Hansestadt Güstrow, wo der gotische Dom mit dem berühmten “Schwebenden Engel” von Ernst Barlach, das Wohnhaus und Atelier des prominenten Bildhauers und Graphikers, sowie ein traumhaftes Schloss besichtigt werden können. Schloss Güstrow ist übrigens das einzige erhaltene Renaissanceschloss in Norddeutschland. Es besitzt Prunkräume und  kostbare Waffensammlungen. Vor dem Schloss ist auch der einstige Renaissancegarten in alter Schönheit wiedererstanden. Für seine originalgetreue Rekonstruktion diente den Schlossgärtnern lediglich ein Kupferstich von Matthäus Merian, den dieser in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts angefertigt hatte.
Für ihre Gäste haben Kornelia und Uwe Weiss interessante Arrangements zusammengestellt und damit auf der Ostsee- und Wellness-Messe kürzlich in Berlin großes Interesse der Berliner für einen  Urlaub in Mecklenburg wecken können. Die Osterpauschale ( 18. bis 21.4. ) ist ab 229 € zu haben: Dazu gehören u.a. drei Übernachtungen mit Frühstück, 2 x Halbpension, österliche Kaffeetafeln, Osterfeuer im Park und  festliches Abendessen im Gewölbe. Die “Champagnertage für Verliebte & Genießer” ( alles ganzjährig buchbar ) sind ab 235 €, die “Wonnezeit für Leseratten” ab 93 € und das Pogramm “Schön ist es, auf der Welt zu sein” ab 179 € zu haben. Natürlich werden die Programme auch nach individuellen Wünschen für einen Wochenend- oder Ferienaufenhalt zusammengestellt.               He. Krumbholz
Infos: Gutshotel Groß Breesen GmbH, 18276 Groß Breesen, Tel: 038 458/ 500, Fax: 038 458/ 50-234;  info@Gutshotel.de ; www.Gutshotel.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.