Regisseur und Ensemble probten den Aufstand

Szenenbild

Regisseur James Powell und sein Ensemble zeigten am 3. September die ersten Szenen aus Les Miserables auf der großen Bühne des Hauses.
Nach mehrwöchigen Umbauarbeiten hat sich die Bühne des TdW nun in einen Kampf-Schauplatz verwandelt. Die Bühne selbst  ist komplett  neu,  inklusive Orchestergraben  und computergesteuertem Schnürboden. Die Drehscheibe, mit der die Darsteller von Les Miserables transportiert werden und die in wenigen Sekunden immer wieder neue Bühnenbilder entstehen lässt, funktioniert nun ebenfalls reibungslos. Die jeweils 3,5 Tonnen schweren Barrikaden-Wagen stehen in Position und sind einsatzbereit. Im großen Saal sind die neuen Sitzreihen fast vollständig eingebaut, die Wände erstrahlen in sanftem Rot. Die Portalumbauten ragen auf beiden Seiten weit in den Zuschauerraum hinein, so dass dem Publikum das Gefühl vermittelt wird, sich mitten im Geschehen zu befinden.
Mit dem Umzug des Ensembles in den großen Saal kamen Kunst und Technik zusammen. Die Darsteller und der Regisseur James Powell nahmen die Bühne in Besitz und machten sich mit den Räumlichkeiten und der Technik vertraut. Eine besondere Herausforderung sind die Proben mit und auf den hydraulisch bewegten Barrikaden. Während der Positionswechsel der Kampfszenen muss jede Bewegung, jeder Schritt vorher genau überlegt sein und die Revolutionsopfer müssen wissen, wohin sie fallen, wenn sie fallen.
Das Ensemble von James Powell zeigte den Prolog aus dem l. Akt, den Anfang des Musicals. Jean Valjean, gespielt von Oleh Vynnyk, wird aus seiner 19jährigen Haft entlassen und muss erleben, wie er als ehemaliger Sträfling von der Gesellschaft diskriminiert wird. Nur von einem Keyboard begleitet, präsentierten die Darsteller die ersten zwanzig Minuten. Obwohl James Powell ein „work-in-progress” angekündigt hatte, vermittelten die Darsteller die Emotionalität des Stückes mit großer Professionalität.
Noch wenige Tage sind es bis zur Premiere am 26. September. Doch bereits am 16. 09. wird Klaus Wowereit das Haus in der Kantstrasse eröffnen und für das Publikum freigeben. An diesem Tag wird auch die erste Preview stattfinden. „Wir liegen voll im Zeitplan”, erklärt Thomas Lüdicke, Geschäftsführer des Theater des Westens, „zur ersten Preview werden die Umbauarbeiten abgeschlossen sein.”
Tickets und Informationen unter: www.lesmiserables.de oder 01805/ 4444

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.