Ein musikalischer Appell zur Bewahrung der Schöpfung: Tipping Points mit Niklas Liepe

Der Geiger Niklas Liepe hat für sein neues Album, das am 5. April bei Sony Classical erscheint, zusammen mit der Oscar-prämierten Komponistin Rachel Portman einen eindringlichen musikalischen Appell zur Erhaltung der Schöpfung gestaltet. Jeder Satz der neu komponierten Suite für Violine und Orchester „Tipping Points“ wird von eigens geschriebenen Gedichten des Poeten Nick Drake eingeleitet. Die zweite Weltersteinspielung ist „The New Four Seasons“, eine cineastisch klingende neue Version der berühmten „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi durch Wolf Kerschek.

In ihrer eignes für den Geiger Niklas Liepe komponierten Suite für Solo-Violine und Orchester „Tipping Points“ huldigt die Oscar-Gewinnerin Rachel Portman der Schönheit der vier Elemente der Natur und verhandelt auf musikalisch eindrucksvolle Weise die Notwendigkeit ihrer Bewahrung. Der Titel „Tipping Points“ nimmt direkten Bezug auf sogenannte Kipppunkte im globalen Ökosystem, bei deren Überschreitung in Folge der Klimakrise ein Systemzusammenbruch unwiderruflich ist.

Die aus sechs kürzeren Sätzen bestehende Suite beginnt mit „Invocation“ – einem Aufruf zur Achtsamkeit für die Veränderung in der Natur – und endet mit einem eindringlichen Epilog, der ein Umdenken und aktives Handeln einfordert. Diese beiden umrahmen die vier den Elementen Luft, Wasser, Feuer und Erde gewidmeten klagmalerischen Sätze. Alle Teile der Suite werden durch neue Gedichte des englischen Autors Nick Drake kommentiert, der seine Texte in enger Zusammenarbeit mit Portman geschrieben hat. Seine ergreifenden Verse werden von der Schauspielerin Gráinne Dromgoole gesprochen.

Das zweite thematisch passende Stück auf dem Album ist „The New Four Seasons“, die Weltersteinspielung einer neuen Bearbeitung von Antonio Vivaldis berühmten „Vier Jahreszeiten“ für großes Orchester und Solo-Violine. Niklas Liepe arbeitete dafür erneut mit dem Komponisten Wolf Kerschek zusammen, mit dem er bereits für sein Erfolgsalbum „Goldberg-Variations“ kooperierte. Über seine klangmalerische Version des Zyklus‘ für Violine und Orchester sagt Wolf Kerschek: „Vivaldi komponierte seine Vier Jahreszeiten nach Sonetten, welche den Wechsel der Jahreszeiten seiner Heimat zu seiner Zeit beschreiben. Wir haben seitdem so viel unterschiedliche Musik gehört; mit komplexer Harmonik, ungeraden Rhythmen und Einflüssen aus der ganzen Welt, mit denen wir auch jahreszeitliche Phänomene der Natur assoziieren. So ist die Farbpalette des emotionalen Ausdrucks seit Vivaldis Zeit kontinuierlich gewachsen, derer wir uns heute bedienen können, um die Bilder im Kopf entstehen zu lassen, ohne die Essenz von Vivaldis Komposition zu kompromittieren.“

Die Idee eine neue Bearbeitung von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ zu beauftragen hatte Niklas Liepe mit Blick auf deren Veränderung durch die Klimakrise: „So wie Vivaldi die Jahreszeiten musikalisch beschrieben hat, erleben wir sie schon heute nicht mehr. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch drastisch verschärfen. Insofern klingt die modernisierte Version mit größerem Orchester auch dramatischer.“ Das Album beinhaltet zusätzlich drei neue, thematisch passende Orchesterarrangements von Rachel Portman: von „On My Planet“, inspiriert von ihrer Oper „The Little Prince“, sowie von den Klavierkompositionen „Leaves and Trees“ und „Flight“.

„Tipping Points“ wurde im Auftrag des WDR Funkhausorchesters Köln und des Norrlandsoperans Symphony Orchestra geschrieben und mit dem WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Erina Yashima aufgenommen. Die Uraufführung war beim Beethoven Festival Bonn im Herbst 2023. „The New Four Seasons“ entstand im Auftrag von Niklas Liepe und wurde ebenfalls vom WDR Funkhausorchester unter Leitung von Patrick Lange realisiert.

Niklas Liepe führt “Tipping Points“ zusammen mit der Klassischen Philharmonie Bonn am 26. März, 20:00 Uhr, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin auf.

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 3 x 2 Karten für die Vorstellung am 26. März 2024 im Berliner Konzerthaus. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort “Tipping Points” an. Damit das Textfeld angezeigt wird, müssen Sie angemeldet sein. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 25. März 2024

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmer müssen volljährig sein. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©Sony Records

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

vier × eins =