Staatsbesuch mit vielen Attraktionen

Auch das Bundeskanzleramt wird zu besichtigen sein (©2009 BTM/Scholvien)

Der Tag der offenen Tür ist inzwischen ein „Klassiker“ unter den Veranstaltungen der Bundesregierung in Berlin.

Unter dem Motto „vorbeikommen, informieren, erleben“ laden Bundeskanzleramt, Bundesministerien und Bundespresseamt am 24. und 25. August zu einer Entdeckungsreise durch ein vielfältiges Informations- und Unterhaltungsangebot ein.

Bundeskanzlerin begrüßt Gäste aus Deutschland

Die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, die Bundeskanzlerin und viele Kabinettsmitglieder aus nächster Nähe zu erleben, zu befragen oder ein Autogramm von ihnen zu bekommen. Am Sonntagnachmittag macht die Bundeskanzlerin ihren inzwischen traditionellen Rundgang durch das Kanzleramt und den Kanzlerpark. Viele Kabinettsmitglieder und ihre Staatssekretäre freuen sich auf die Gelegenheit, mit ihren Gästen ins Gespräch zu kommen. Wirtschaftsminister Rösler, Finanzminister Schäuble, Verteidigungsminister de Maizière, Außenminister Westerwelle, Innenminister Friedrich, Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, Gesundheitsminister Bahr, Verkehrsminister Ramsauer, Bildungs- und Forschungsministerin Wanka, Entwicklungsminister Niebel und viele andere werden dabei sein.

Regierungssprecher Steffen Seibert begrüßt die Gäste im Bundespresseamt am Samstag. Fragen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern beantwortet er auf Twitter.

Prominente Talkgäste

Auch in diesem Jahr haben prominente Persönlichkeiten die Einladung zu Bühnengesprächen angenommen. Im Bundeskanzleramt diskutiert der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer über das Thema Nachhaltigkeit. Der Bassbariton Thomas Quasthoff sowie der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Herrmann Parzinger, sprechen zu aktuellen Kulturfragen. Beide sind auch im Bundespresseamt zu Gast. Wirtschaftsminister Philipp Rösler empfängt Vicky Leandros und Johannes B. Kerner zum Bühnentalk.

Informations- und Unterhaltungsangebote

In allen Häusern können sich die Besucherinnen und Besucher umfassend über die Arbeit der Bundesregierung informieren. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema Europapolitik. Im Bundespresseamt erwartet die Gäste zudem ein umfangreiches Beratungsangebot zu den Chancen, die sich in Deutschland bieten.

Auch für Erholung ist gesorgt: es gibt überall Musik, Ruhezonen, Speisen und Getränke. Das Entwicklungsministerium bietet exotische Leckerbissen an.

Die Kleinen können ihre kranken Kuscheltiere in die Teddy-Klinik im Gesundheitsministerium bringen. Dort lädt Thomas Dold, der „Herr der Stufen“, zur Mit-Mach-Aktion im Treppenlaufen ein. Im Umweltministerium will ein Tierstimmenimitator nicht nur die kleinen Gäste begeistern. Im Bundespresseamt laden Handballstars der Berliner Füchse zum Training ein. Hier kann man auch selbst erleben, wie es ist, eine Pressekonferenz zu geben. Im Bundeskanzleramt zeigt die DLRG zum 100-jährigen Jubiläum mit Rettungsübungen, was sie kann. Beim Innenministerium lädt der THW zur Spreefahrt ein. Nach dem Motto „Runter vom Gas“ tritt das Verkehrsministerium mit Unfallsimulatoren gegen Leichtsinn im Verkehr an. Im Landwirtschaftsministerium zeigt der Deutsche Meister der Floristen, Jürgen Herold, wie man einen perfekten Blumenstrauß bindet.

Shuttleservice

Ein kostenloser und barrierefreier Busshuttle verbindet die einzelnen Häuser.

Sicherheitsvorschriften

Ganz ohne Sicherheitsvorkehrungen geht es leider nicht. Im Bundeskanzleramt entsprechen die Sicherheitsvorkehrungen denen auf Flughäfen. Auf Verlangen müssen Personalausweis oder Reisepass vorgezeigt werden.

Das aktuelle Programm und die Öffnungszeiten sind unter www.bundesregierung.de zu finden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.