Berlin hat 308.800 Schwerbehinderte

Ende 2005 lebten in Berlin laut Statistischem Landesamt rund 308.800 anerkannte schwer behinderte Menschen, deren Grad der Behinderung von den Versorgungsämtern auf 50 Prozent oder mehr festgesetzt wurde – das sind rund neun Prozent der Berliner Bevölkerung.

54 Prozent der Schwerbehinderten sind Frauen (166.900), knapp die Hälfte hat gleich mehrere Behinderungen (151.300 ). Mehr als die Hälfte (52 %) der Schwerbehinderten ist 65 und älter. 24 Prozent sind zwischen 55 und 65 Jahre alt. 2 Prozent sind Kinder und Jugendliche unter 18. Die meisten Schwerbehinderten leben in den Bezirken Tempelhof-Schöneberg (33.200), Neukölln (32.700) und Charlottenburg-Wilmers­dorf (29.000). Die wenigsten wurden im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (16.200) gezählt.      ur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.