IKEA kann kommen

Dies ist eine der Botschaften, die von der 50. Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg am 15.02.2006 ausgehen.

Das „Bezirksamt wird in seinem Bemühen um die Ansiedlung des Einrichtungshauses unterstützt“, heißt es in der angenommenen Drucksache. In der vom Stadtplanungsausschuss erarbeiteten Vorlage  sind sogar „Planungsänderungen vorstellbar, wenn tragfähige Gestaltungsvorschläge des Investors gemacht werden“. Zwischenzeitlich hatte der schwedische Konzern seine ursprünglichen Absichten an der Landsberger Allee zurückgenommen, dann aber unter der Maßgabe wesentlicher finanzieller Einsparungen neues Interesse signalisiert. Nun kommt der Bezirk ihm seinerseits entgegen. Fortschritte sind auch an anderer Stelle sichtbar: Die Benennung des Platzes vor dem „Nicaragua“-Giebelwandgemälde“ an der Skandinavischen Str. 26 in „Monimbo-Platz“ wird rechtzeitig im zeitlichen Umfeld des 70. Geburtstages des Künstlers Manuel Garcia Moia (13.06.2006) erfolgen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.