Herbstzeit ist Festzeit

Oktoberfest auf dem Alexanderplatz (Foto XXAMAXX)

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, rücken die Menschen dichter zusammen. Viel dichter als auf dem Münchener Oktoberfest, das jedes Jahr rund sechs Millionen Besucher zählt, geht es indes kaum.

Das Traditionsfest ist so beliebt, dass es sich sogar zum Exportschlager entwickelte: Im Chinesischen Qingdao feiern jedes Jahr rund drei Millionen Besucher das Oktoberfest, in der ehemals auf den Namen „Berlin“ getauften Stadt Kitchener in Kanada sind es immerhin rund 700.000 und in Blumenau in Brasilien – ebenfalls eine ursprünglich deutsche Siedlung – sind es 600.000 Besucher jährlich. In Deutschland soll ausgerechnet das Oktoberfest in Hannover mit mehr als einer Million Gäste Platz Zwei in der Beliebtheit einnehmen. Berlin fehlt in dieser Auflistung. Dabei zählt das Internet-Suchportal top10berlin allein für die Saison 2012 17 Oktoberfeste auf, darunter im Krongut Bornstedt (28.09.-27.10.2012), in der AMBER SUITE (21.09.2012) oder im Hofbräuhaus Berlin (22.09. bis 07.10.2012). Authentische Stimmung mit Fahrgeschäften, Buden und Bierzelten erleben die Besucher beim 62. Berliner Oktoberfest auf dem Zentralen Festplatz (28.9. – 14.10.2012) sowie beim Oktoberfest auf dem Alexanderplatz (28.09. – 14.10.2012). Die Besucherzahlen zusammengezählt, dürften es die Berliner Oktoberfeste locker mit der Niedersächsischen „Konkurrenz“ aufnehmen. Dass es beim Oktoberfest nicht immer auf Masse, sondern auch manchmal auf Exklusivität ankommt, beweisen die Bayern auch jedes Jahr – allerdings in Berlin. Denn in der bayerischen Landesvertretung genossen 700 Gäste, unter ihnen Bundeskanzlerin Angela Merkel, den Auftakt der neuen Politik-Saison 2012 mit bayerischer Musik, Schmankerln und Festbier.

Ich wünsche guten Appetit! Ihr David Eckel

 

[map  address=”Alexanderplatz 1, 10178 Berlin” infowindow=” Berlin Alexanderplatz”]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.