Fünf Auszeichnungen für Berlin

Gabi Gruetzner

Der 12. Wettbewerb um den “Großen Preis des Mittelstandes” erlebte am 28. Oktober im Berliner Estrel Convention Center mit der Verleihung der bundesweiten Sonderpreise und von Ehrenplaketten seinen Abschluss.

Als Schirmherr der Gala betonte Wirtschaftssenator Harald Wolf, die Preisverleihung verschaffe dem Mittelstand die Aufmerksamkeit, die ihm gebühre. “Denn die mittelständischen Unternehmen sind in Deutschland nach wie vor das Rückgrat der Wirtschaft.”

Als Unternehmerin des Jahres wurde Gabriele Grützner, Gründerin und geschäftsfüh­rende Gesellschafterin der micro resist technology GmbH Berlin (mrt), ausgezeichnet. Sie war vom Bezirksamt Köpenick bereits mehrfach vorgeschlagen und 2004 “Finalist” geworden. Nach acht sicheren Angestellten-Jahren in der Industrieforschung gründete die Mutter von vier Kindern 1993 ein eigenes Unternehmen. Balanceakte, die sie meistern musste, führten zur Auszeichnung als “Familienfreundlichster Betrieb”. Mit “nur” 33 Mitarbeitern ist das Unternehmen dennoch ein “Global Player”, der mehr als 50 Prozent des Umsatzes mit Kun­den vor allem in Asien realisiert und seit 1999 Gewinne schreibt. Mrt-Chefin Grützner fördert den Wissenstransfer zwischen Forschung und Wirtschaft. Sie ist Mitglied europäischer Forschungsnetzwerke und Vorsitzende des Mittelstandsbeirates des Senats für Wirtschaft, Arbeit und Frauen in Berlin.

Zu den erstmals mit einer Ehrenplakette für bemerkenswerte Unternehmensentwicklungen von Preisträgern zurückliegender  Jahre (hier 2004) ausgezeichneten gehört die Bäckerei Wiedemann GmbH Berlin. Sie wurde mit dem Slogan “Schrippen mit Herz” überregional bekannt. Der innovative Urenkel des Gründers beschäftigt heute 231 Mitarbeiter bei einer Ausbildungsquote von 35 Prozent. Als Premier-Finalist wurde die WOLFRAM Bürokommunikation GmbH & Co. KG; geehrt; vom Landesverband Berlin BDS/DGV nominierter Preisträger des Jahres 2003.

Weitere Auszeichnungen waren bereits auf Galas in Magdeburg, Würzburg und Dresden, vergeben worden. Auf letzterer gab es für die Stefan Fietkau Metallbau + Kunstschmiede GmbH und das Hotel “Kolumbus” einen Mittelstandspreis, so dass in diesem Jahr insgesamt fünf Berliner Unternehmen eine begehrte undotierte Ehrung erhielten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.