Churchills Tochter

Lady

Als Mary Churchill das erste Mal in Potsdam weilte, war sie 22 Jahre jung und begleitete ihren Vater Winston Churchill, der damals am Potsdamer Abkommen mitwirkte.
Nun ist die junge Dame zurückgekehrt: 83 Jahre jung, quicklebendig und geistig rüstig. Lebendige Geschichte verkörpernd. Lady Soames ist heute ihr Name. Gekommen ist sie, und mit ihr die International Churchill Society, um die Stätten ihrer Vergangenheit zu besuchen: Die Villa Urbig am Griebnitzsee zum Beispiel. Dort hatte sie mit ihrem Vater damals 1945 gewohnt. Ein Besuch im Schloss Cecilienhof stand auf dem Programm der Lady ebenso wie ein Empfang im Potsdamer Rathaus. Am Abend des 4. Mai gab es ein Galadiner zusammen mit Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl. Übernachtet übrigens hat Lady Soames im Hotel Steigenberger Berlin am Los-Angeles-Platz.
Text & Foto: Udo Rößling

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.