Franziska Giffey gratuliert Sir Simon Rattle zum Großen Verdienstkreuz

Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, hat Sir Simon Rattle zur Verleihung des Großen Verdienstkreuzes mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gratuliert, den Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 8. Februar 2022 im Schloss Bellevue ausgehändigt hat.

„Mit mir freuen sich viele Berlinerinnen und Berliner darüber, dass Ihnen diese besondere Auszeichnung zuteilwird. Denn Sie haben gerade auch in Ihrer Wahlheimat Berlin Außergewöhnliches für das kulturelle Leben sowie die Stadtgesellschaft insgesamt geleistet”, sagt Franziska Giffey. “Insbesondere haben Sie in Ihrer 16 Jahre währenden Zeit als Chefdirigent die Berliner Philharmoniker zu künstlerischen Höchstleistungen geführt und diese wichtige Institution unseres kulturellen Lebens an vielen Stellen bereichert. Ich denke zum Beispiel an das von Ihnen etablierte Education-Programm, mit dem Sie Kinder und Jugendliche erreichten, die zuvor keine Zugänge zu klassischer Musik hatten. Sie wurden zudem ein wichtiger Botschafter der Kulturmetropole Berlin und haben Menschen in aller Welt die Möglichkeit gegeben, die Berliner Philharmoniker zu erleben. Dafür sagt Ihnen Berlin von Herzen Dank.“

Simon Rattle wurde 1999 von den Berliner Philharmonikern zum Nachfolger Claudio Abbados gewählt. In seiner Ära, die bis 2018 dauerte, hat sich das Repertoire des Orchesters in vielfältiger Weise erweitert. Mit großer Energie und Innovationskraft hat er die Dimensionen der Musik vergrößert und Berlin weltweit als Botschafter repräsentiert.

Bildnachweis. CC0 via pixabay.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.