Abendstudium: Endlich vorankommen!

Vom Tellerwäscher zum Millionär. Diese Traumgeschichte gibt es in vielen Ländern wie den USA. In Deutschland sieht die Realität anders aus. Zwar können alle Berufstätigen grundsätzlich auch ohne Studium und sogar ohne Ausbildung bis in leitende Funktionen vordringen. In der Praxis stellen Personalverantwortliche jedoch fast immer die Frage nach einem Qualifikationsnachweis. Das schränkt selbst erfahrene Experten im Vorankommen ein. Abhilfe kann ein berufsbegleitendes Studium schaffen. Ein Abendstudium in Berlin ist an vielen Einrichtungen möglich. Diese Angebote sind für Berufstätige die Chance, ihrer Karriere neuen Schwung zu verleihen.

Tagsüber arbeiten, abends lernen

Ein Abendstudium ist keine Weiterbildung, sondern ein vollwertiges Studium. Der einzige Unterschied zu einem regulären Studium in Berlin ist die Ansetzung der Seminare und Vorlesungen. Diese finden ausnahmslos in den Abendstunden und am Wochenende statt. Durch die zeitliche Ansetzung der Veranstaltungen können Berufstätige ihrer Arbeit nachgehen und dennoch sich auf die Lerninhalte konzentrieren.

Bei der Struktur eines Abendstudiums gibt es noch einen weiteren Vorteil. Die Bildungsanbieter nutzen in vielen Bereichen E-Learning-Elemente. Die Berliner bbw Hochschule wirbt zum Beispiel damit, dass diese Angebote rund 25 Prozent ausmachen. Durch die Integration von interaktiven Elementen und virtuellen Teilnahmen sowie den einfachen Zugriff auf Inhalte bleiben Berufstätige flexibel. Viele Inhalte lassen sich nach freier Zeiteinteilung abrufen und verinnerlichen. Das ist insbesondere für arbeitende Eltern ein Pluspunkt. Sie können sich orts- und zeitunabhängig auf Klausuren und Prüfungen vorbereiten.

Vollwertiger Bachelor und Master beim Abendstudium in Berlin

Ein berufsbegleitendes Studium bietet Interessierten den Weg zu einem vollwertigen Bachelor- oder gar Masterabschluss. Die Qualifikation entspricht der eines ganz normalen Hochschulstudiums. Daher sind die meisten Angebote auch auf acht Semester angelegt. Wer sich für diesen Schritt entscheidet, sollte folglich etwas Zeit einplanen. Dafür winken ein Karriereschub und damit verbunden ein deutlich besseres Einkommen.

Abendstudium für alle

Berufstätige genießen einen weiteren erheblichen Vorteil. Denn längst ist ein Abitur keine Voraussetzung für einen Studienplatz mehr. Eine Qualifikation auf Meisterniveau oder ausreichend lange Berufserfahrung in einem relevanten Bereich sind ausreichend, um zu einem Studium zugelassen zu werden. Die genauen Details sind vom Studiengang abhängig. Damit können auch Interessierte mit einem mittleren Schulabschluss nach den ersten Berufsjahren oder selbst im fortgeschrittenen Alter noch ein Studium beginnen. Noch besser: Die Hochschulen können nachgewiesene Berufserfahrung in einigen Studienfächern als Leistung einfließen lassen. Dadurch verkürzt sich die Studiendauer.

Zusatzvorteil durch gezeigtes Engagement

Für Absolventen eines Abendstudiums bieten sich viele Vorteile. Sie profitieren nicht nur von einem akademischen Abschluss. Denn das Studium steht zugleich für Engagement, Selbstorganisation und weitere Softskills. Arbeitgeber sehen das als positive Karrieresignale. Zugleich richten sich berufsbegleitende Studienangebote in der Regel an Personen aus der Praxis. Entsprechend sind die Inhalte auf reale Problemstellungen ausgerichtet und so den Anforderungen der Arbeitgeber gerecht wird.

Studium in Berlin: Der Abschluss hat einen Preis

Allerdings ist eine Entscheidung für eine akademische Qualifikation mit Kosten verbunden. Nur die wenigsten staatliche Universitäten bieten Studiengänge, die auf Berufstätige ausgerichtet sind. Auch das Studieren in Berlin ist für Berufstätige in erster Linie an privaten Hochschulen möglich. Dabei fallen Studiengebühren an. Diese liegen je nach Anbieter und Studiengang bei einer mittleren dreistelligen Summe im Monat.

Viele Arbeitgeber unterstützen die Karriereambitionen ihres Personals. Sie beteiligen sich an den Kosten für den Abschluss oder übernehmen diese ganz. Dabei sind steuerrechtliche Details zu beachten. Die verbesserte Qualifikation ist häufig mit der Planung verbunden, die Absolventen im Unternehmen auf neue Positionen zu versetzen. Dadurch erhält die Karriere idealerweise einen gewissen Automatismus, der sich am Abschluss und den Studieninhalten orientiert.

Das Abendstudium in Berlin gibt es zwar nicht zum Nulltarif. Aber die Chancen durch den Abschluss wiegen das in der Regel auf. Die Kosten sind durch neue Karriereoptionen und ein besseres Gehalt schnell kompensiert. Durch ein berufsbegleitendes Studium lassen sich daher nicht nur Entscheidungen der Schulzeit korrigieren, sondern auch völlig neue Ziele ansteuern.

Bildnachweis:  CC0 via pixabay.com

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

neun − 4 =