Im Test der Polo Fun 1,4

der Polo Fun 1,4

Man oh man, noch ein FunMobil, bei soviel Spaßautos, da muss sich ja selbst die größte Spaßgesellschaft geschlagen geben. Doch ist ein Auto gleich ein „SpaßAuto“, nur weil man es draufschreibt?  Der Frage sind wir nachgegangen und testeten den neuen Polo Fun 1,4.

Spaß macht auf jeden Fall die gelungene Optik des neuen Polo. So entzücken die silber lackierte Dachreling, die wuchtigen 17 Zoll Räder, die auffälligen Stoßfänger und Schweller plus 20 mm höher gelegte Karosserie und vermitteln einen wahren SUV LOOK. Dieses gelungene und ausgewogene Konzept setzt sich im Innenraum fort. So verlieben sich die, über das ordentlich und funktional gestaltete Cockpit,  fliegenden Augen schnell in die pfiffig peppigen Details, wie z.B. die mit Chromringen verzierten Armaturen sowie die Pedalerie in gelochter Alu-Optik. Die gut konturierten Sportsitze tun Ihr weiteres um ein richtiges Wohlfühlklima zu schaffen. Dabei bieten sie ordentlich Seitenhalt bei zügigen Kurvenfahrten.

Das Fahrwerk des Polo ist anders als bei seinem „normalen Bruder“  härter, jedoch immer noch ausreichend komfortabel, abgestimmt. Die Fahrleistungen sind ansehnlich, immerhin wiegt der Kleine auch 1,1 t, so dass man bei Durchzug und Höchstgeschwindigkeit keine Wunder erwarten sollte. Beim Thema Verbrauch zeigt sich der Polo sehr moderat, wobei die angegeben 6, 7 l Super im Drittelmix bei wirklich „spaßiger“ Fahrweise nicht so ganz zu erreichen sind. Aber wer Spaß haben will…

Kommen wir zum Preis und hier dürfte für den ein oder andern das Thema Spaß zu Ende sein. 15.475 Euro kostet das Einstiegsmodell mit wirklich spaßverdächtigen 55 PS. Wer es ein wenig komfortabler und kräftiger motorisiert mag der muss ordentlich draufzahlen. Bleibt abzuwarten, wie viel potenzielle Käufer soviel „Fun“ verstehen.

Fazit: Der neue Polo Fun ist ein echtes Fun-Mobil fürs Auge, aber selbst dann auch nur für den, der es sich leisten kann.

Technische Daten:
Leistung
Hubraum: 1390ccm
KW/PS: 55/ 75
Fahrleistungen
Beschleunigung: 14,3s
Höchstgeschwindigkeit: 166 km/h
Verbrauch
Städtisch: 9,0 l
Außerstädtisch: 5,4 l
Drittelmix: 6,7 l

Grundpreis ab 16.775 €

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.