Berliner Bestival wurde Riesenerfolg

Bestival Berlin 2022 Café Moskau außen
Bestival Berlin 2022 Café Moskau außen

Am 25. und 26. August trafen sich beim internationalen Branchentreff  800 Gästen aus der Tourismus- und Eventwirtschaft mit mehr als 150 Berliner Anbietern, wobei es jede Menge neue Impulse, Ideen und Kontakte gab! Die Energie der Branche war von der ersten bis zur letzten Minute beim “Bestival” zu spüren.

Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer, eröffnete das „Bestival“ live im Kino International, Wirtschaftssenator Stephan Schwarz begrüßte die Teilnehmer per Videobotschaft. Mehr als 800 Gäste haben sich für das innovative Event mit Festival-Charakter angemeldet. Sie erwartet in den zwei Tagen Expertenvorträge, Workshops sowie die neuesten Angebote, die Berlin auch weiterhin in der Top-Liga der Tourismus- und Kongress-Metropolen weltweit positionieren sollen.

„Ich freue mich, dass sich Veranstaltungs- und Tourismusexperten aus ganz Europa in Berlin zu diesem innovativen Eventformat zusammenfinden. Die Berliner und die Gäste der Stadt lieben die Hauptstadt für ihre Kreativität, ihre Innovationen und ihre Vielfalt. Schön, dass all jenes in diesem Jahr auch wieder vor Ort und persönlich erlebbar wird”, sagt Stephan Schwarz, Berliner Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

„Heute kommen in Berlin mehr als 800 nationale und internationale Branchenexperten aus Visitor Economy und Kongresswirtschaft in Berlin zusammen“, sagt Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer. „In einer einzigartigen Mischung aus Vorträgen, Workshops und Live-Erlebnissen stellen wir ihnen unsere Stadt vor und diskutieren über aktuelle Trends. Dank der guten Zusammenarbeit mit vielen Berliner Partnern konnten wir dieses Event realisieren.“

Das gesamte „Bestival“ basiert auf einer Nachhaltigkeitsstrategie, die auf den Kriterien der Initiative „Sustainable Meetings Berlin“ sowie der ISO 20121 für nachhaltiges Eventmanagement der internationalen Organisation für Normung  folgt. So erfolgt zum Beispiel die vollständige CO2-Kompensation durch den zertifizierten Anbieter „Atmosfair“ nach Gold Standard. Alle Dienstleistenden, auch in ihrer Lieferkette, werden dazu verpflichtet, ökologisch zu arbeiten und die durch sie entstehenden Emissionen zu messen und dokumentieren. Im Café Moskau, dem Hauptveranstaltungsort des „Bestival“, wird das Tageslicht genutzt und die Beleuchtung auf ein Minimum heruntergefahren, die Lüftungsanlage möglichst nur zum Durchlüften, nicht zum Kühlen verwendet. Das gesamte Catering für das „Bestival“ ist vegetarische beziehungsweise vegan. Das Ziel ist es, das „Bestival“ langfristig klimaneutral umzusetzen. Die Veranstaltung ist Teil des Neustartprogramms für die Tourismus- und Veranstaltungswirtschaft Berlins und wird durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert.

Auftritt von Jocelyn B. Smith

Jocelyn B. Smith eröffnete das „Bestival“ mit ihrer Keynote „Matla Ahuna – The Power is Within Me“. Smith bildete den Auftakt zu zahlreichen hochkarätigen Acts auf dem Event. In weiteren Vorträgen und Talkrunden präsentieren Sprecher wie Enver Duminy, CEO von Cape Town Tourism, Prof. Wolfgang Georg Arlt, Tourismusforscher und Leiter des Meaningful Tourism Center, die Geschäftsführerin der greenstorming GmbH für nachhaltiges Eventmanagement, Cornelia Wiemeyer sowie die Geschäftsführerin der Internationalen Filmfestspiele Berlin, Mariette Rissenbeek, und David Friedrich-Schmidt, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, ihre Ideen und geben neue Impulse. Zu den Live-Acts zählen der Berliner Pop-Art-Künstler Jim Avignon und das DJ-Duo Bader & Bernhard.

Berlin wird zum Ereignisort

Das „Bestival“ findet in unterschiedlichen Locations verteilt in Berlin statt. Dazu gehören das Kino International sowie das Café Moskau an der Karl-Marx-Allee. Sommergefühl bietet das Badeschiff mit seiner Strandbar an der Spree. Das Café “Venue” gehört zur benachbarten Veranstaltungshalle Arena Berlin, in der ebenfalls Vorträge und Netzwerkveranstaltungen stattfanden.

Mehr Infos unter convention.visitberlin.de

Bildnachweis: ©pegü

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

zehn + vierzehn =