Im Test der KIA cee´d sw 1,6 CRDi

der KIA cee´d sw 1,6 CRDi

Wirklich alt ist seine Geschichte noch nicht, dafür aber umso erfolgreicher. Zehnmal wurde der Wagen in verschiedenen Europäischen Fachpressen zum „Auto des Jahres“ gewählt und ist somit der bislang größte Erfolg Kias auf dem europäischen Markt.

Vor fünf Jahren rollte der erste cee´d aus dem eigens für Ihn gebauten slowakischen Werk in Žilina. Ein Wagen designt für den europäischen Markt.

Nicht extravagant, sondern zeitlos und funktional so mischt er sich unter den modernen Fahrzeugalltag. Seine Außenmaße sind mit 4,47 Metern Länge recht kompakt und kürzer als die eines Golf Variant. Seine Innenmaße hingegen übertreffen so manchen Mittelklassewagen. Es gibt nicht nur reichlich Beinfreiheit für die Passagiere im Fond, sondern auch einen riesigen umklappbaren Kofferraum, dessen Zuladungsvolumen erst bei 1664 Liter Fassungsvermögen an seine Grenzen stößt. Wem das nicht reicht, der kann getrost noch Gepäck auf der serienmäßigen Dachreling verstauen.

Das Interieur und die Verarbeitung des Kia sind europäisch, was zum einen bedeutet das man bei Qualität und Funktionalität ein hohen Standard erwarten kann, zum anderen aber auch keinerlei Exotik oder Ausgefallenes. Es sitzt sich sehr bequem, der Seitenhalt ist gut, und auch auf längeren Strecken muss man keine akrobatischen Rückenübungen vollziehen um über die Strecke zu kommen.

Die Ausstattung ist schon im Basismodell mehr als befriedigend. Besonders erfreulich, USB, AUX und IPod Anschluss kommen schon in der Basis mit, das lassen sich andere Hersteller heute noch teuer bezahlen. Weswegen allerdings ausgerechnet die Start-Stopp-Automatik eine Zusatzausstattung darstellt erschließt sich nicht.

Die von uns gefahrene Version, 1,6 CRDi fuhr sich sehr leichtfüßig. Die 115PS kommen mit den 1,5 Tonnen spielend zu recht. Die Lenkung ist sehr leichtgängig – dem ein oder anderen könnte dabei ein wenig die Rückmeldung fehlen. Der Vorteil: dafür zwirbelt es sich umso leichter in enge Parklücken. Die Bremsen sind gut und  das Fahrwerk vermittelt jederzeit das Gefühl der Sicherhert. Der Motor läuft kultiviert und kraftvoll, wirkt aber im Drehzahlbereich unter 1500 etwas brummig.

Der kombinierte Verbrauch des cee´d wird vom Hersteller mit 4,7 Litern angegeben – diesen Wert konnten wir leider nicht erreichen – waren aber mit durchschnittlichen 5,8 Litern mehr als zufrieden.

Besonders erwähnenswert, die außergewöhnliche Garantie die die Koreaner dem Fahrer mit auf den Weg geben: sieben Jahre oder 150.000 Kilometer Sicherheit, das schafft Vertrauen!

Fazit: Der ceed ist in fünf Jahren mehr als gereift, wer heute noch aus Vorbehalten, um die Marke eine Bogen macht, dem ist nicht mehr zu helfen. Definitiv eines der bestens Preis-Leistungs-Verhältnisse seiner Klasse!

Text: Sven Gütte
Foto: KIA Motors

Technische Daten 1,6 CRDI
Hubraum: 1582 cm³
Leistung: 85kw/ 115 PS bei 4000 min
Drehmoment: 260 Nm
Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h
Beschleunigung: 11,7s
EG-Verbrauch (Werksangabe):
Stadt: 5,5 l/100 km
Land: 4,3 l/100 km
Kombiniert: 4,7l/100 km
C02-Emission: 124 g/km

Basispreis: 20.120,- €

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.