Open Air Gallery auf der Oberbaumbrücke

Aktion der Künstler

Die Dritte Open Air Gallery lädt in diesem Sommer nach der erfolgreichen Veranstaltung vom 17. Juli nun nochmals am Sonntag, den 14. August von 10 bis 22 Uhr auf die Oberbaumbrücke in Friedrichshain- Kreuzberg zur Begegnung mit Künstlern ein.Begegnungen wie in Paris, Prag oder Florenz – Die in Deutschland einmalige Idee der Kunstausstellung unter freiem Himmel und auf einer Brücke hat sehr viel Zulauf und Beachtung gefunden. Im Vorjahr kamen Besucher und Besucherinnen nicht nur aus Friedrichshain und Kreuzberg, sondern auch aus anderen Berliner Stadteilen, aus verschiedenen Bundesländern und dem Ausland. Über 30.000 Menschen begegneten sich damals unter freiem Himmel über der Spree an über hundert Ständen der internationalen Künstlerinnen und Künstler zwischen Fotografien, Bildern und Skulpturen.
Mit der zweiten diesjährigen Open Air Gallery soll die Brücke mit Kunst, Künstlerinnen und Künstlern, für kunstinteressierte Berliner und ihre Gäste zu einem Ort der Erlebnisbegegnung werden. Ganz wie auf anderen architektonisch herausragenden Brücken in Prag, Paris oder Florenz weicht an zwei Tagen dieses Sommers der Verkehr der Kultur, der Lärm dem Gespräch, die Unrast der Betrachtung.

Gedichtewald, Großmalfläche und Tangoklänge
Zwischen 10 und 22 Uhr werden zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland ihre Werke präsentieren und zum Verkauf anbieten. Eine Gruppe von spanischen Künstlern will einen Gedichtewald installieren, der die Menschen inspirieren soll. Für Besucherinnen und Besuchern bietet sich Gelegenheit eine in der Mitte der Oberbaumbrücke ausgelegte Malfläche farblich zu gestalten. Am Abend lädt die Brücke dann bei Tangoklängen auf eine kleine Bühne zum Tanze ein.

Weitere Informationen www.Oberbaumartbruecke.de.; und von Ümit Bayam, Stadtteilausschuss Kreuzberg e.V., Skalitzer Str. 57, 10977 Berlin, Fon: 030 61 282 700; Fax: 030 61 282 701

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.