Mit 66 Jahren quer über den Atlantik:

Achim Tuerklitz auf seiner Rita

Achim Türklitz erringt Gruppensieg bei Atlantic Rally for Cruisers. Im April feierte er seinen 66. Geburtstag; doch das hält Achim Türklitz, den Geschäftsführer von Berlins traditionsreichem Möbelhaus Hübner, keinesfalls davon ab, in einem Segelboot um die halbe Welt zu segeln.

Bei der Atlantic Rally for Cruisers errang der passionierte Segler vor einigen Wochen gemeinsam mit seiner sechsköpfigen Mannschaft sogar einen klaren Gruppensieg und insgesamt einen hervorragenden 12. Platz. Alljährlich Ende November treffen sich hunderte Hochsee-Segler aus aller Welt, um mit einsetzendem Passatwind bei der Atlantic Rally for Cruisers (ARC) in Richtung Karibik aufzubrechen. Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss am 26. November. 2.740 Seemeilen, umgerechnet mehr als 5.000 Kilometer – so die offizielle Entfernung vom Start vor Las Palmas bis zum Zielhafen Rodney Bay (St. Lucia), die es auch diesmal zu bewältigen galt.
„Wir sind jedoch eine erheblich weitere Strecke gesegelt“, berichtet Achim Türklitz, Geschäftsführer von Berlins bekanntem Möbelhochhaus in der Genthiner Straße: „Nach unseren Berechnungen haben wir sogar 3.063 Seemeilen zurückgelegt. Und nie zuvor hat unser Team die Strecke in so kurzer Zeit gemeistert.“ Nach turbulenter Fahrt quer über den Atlantik durchfuhr Türklitz’ Mannschaft mit Segelboot „Rita“, einem Swan 55/57, am 17. Dezember erschöpft und glücklich die Ziellinie vor St. Lucia. Mit einer Fahrtzeit von nur 15 Tagen und sieben Stunden errang das Team einen klaren Sieg in der aus 21 Startern bestehenden Gruppe B; im 226 Boote zählenden Gesamtklassement ein sehr guter 12. Platz.
„Eigentlich sollte diese ARC meine letzte sein“, so das Resümee von Achim Türklitz, der die Geschäftsführung des Möbelhauses Hübner demnächst an seinen Sohn Albert übergeben wird: „Die eigentliche Regatta bis zur Karibik ist zwar nicht so hart, doch der Rückweg über die Azoren war wirklich kein Zuckerschlecken. Inzwischen jedoch habe ich die Entscheidung darüber, ob ich 2007noch einmal an den Start gehe oder nicht, etwas vertagt. Ein Grundsatz von mir heißt eben: Never say never!“  Martin Schaarschmidt, ZS& P

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.