Im Wohlfühl-Ort Neddesitz auf Rügen

Wen zieht es in diesem Jahrhundertsommer mit Temperaturen um die 30° Celsius nicht ans Wasser?!

Und wenn man die Kennzeichen der Autos auf der A19 nach Rostock, weiter auf der B105 nach Stralsund zum Rügendamm betrachtet, so ist das “B” dominierend bei den Autos, die auf die reizvolle Insel fahren. Das Wechselspiel der Formen zwischen Flach- und Hügelland – tiefe Küsteneinschnitte, weiße feinsandige Strände aber auch die Möglichkeit Ruhe und Entspannung sowie zahlreiche Kulturhighlights zu erleben.
In diesem Jahr sind die Störtebeker Festspiele mit “Der Wolf der Meere” einfach toll. So viel Aktion, pyrotechnische Effekte, Stunts, der frei fliegende Adler, ein tolles Bühnenbild mit zahlreichen Neuheiten, richtige Massenszenen mit wundervollen Pferden, tollen Schauspielern. Ein gewiß abwechslungsreicher auch romantischer Abend mit dem abschließendem Feuerwerk über dem Jasmunder Bodden. Noch bis zum 06. September, täglich ( außer sonntags) ab 20 Uhr kann man sich in eine andere Welt versetzen lassen. Auskunft oder Karten unter: Tel.: 03838/3110-0 oder im Internet: www.stoertebeker.de
An den lauen Abenden schmeckt ein frisches Bier besonders gut. Und passend zum Theater gibt es das Störtebeker Bier. Die Stralsunder Brauerei, im zweiten Jahr Mit-Sponsor der Festspiele hat mit dem “Bier der Gerechten” ein mundendes Produkt auf den Markt gebracht. Damit alles wirklich genossen werden kann  – ist es einfach angebracht länger auf der Insel zu verweilen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, je nach Geldbeutel und Geschmack. Vom Bauernhof z. B. in Ummanz, bei Herrn Lange, Spezialitäten hier: Kartoffeln in vielen Variationen oder bei Geflügel-Kliewe. In Binz, in der bekannten Therme oder auf Jasmund in Lohme, ganz oben an der Spitze der Insel in romantischer Lage, 70 Meter über der See und einem kleinen Hafen, im Panorama Silence Hotel oder in Neddesitz, im Steigenberger Resort Hotel, Rügens größter Hotel-, Freizeit- und Tagungsanlage. Wir entschieden uns für das Steigenberger.
Von Berlin aus sind es etwa 340 km bis Neddesitz über den Rügendamm in Richtung Sassnitz bis zum Abzweig Sagard in Richtung Glowe bis es dann ca. drei Kilometer hinter Sagard  rechts ab zum Ziel geht.. Nach der Fahrt spürt man schon, dass die Großstadthektik langsam zu verschwinden beginnt. Man kommt an, findet auf jeden Fall einen Parkplatz–kostenlos! Ein schönes Areal erwartet die Besucher. In der Mitte das zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstandene stattliche Herrenhaus Neddesitz, Domizil des damaligen Kreidebruchbesitzers, Gierke. Liebevoll restauriert wird es jetzt als Hotel und Tagungsort genutzt. Rechts und links zwei parallele backsteinrote Gebäudeflügel, den “Stallungen” – worin Hotelbetten, 131 Zimmer vierzehn Suiten, neun Tagungsräume sowie gastronomische Einrichtungen wie das Restaurant “Hofküche”, wo traditionelle Rügener Inselküche geboten wird, die Hotelbar “Zur Tränke”, ein Internet Cafe, sind. Das vermutet man im ersten Moment gar nicht auf dem 85 ha großen Naturareal, zu dem auch Wohnungen im Reethaus 100 qm für 4-6 Personen auf zwei Etagen und 155 Ferienwohnungen auf dem sehr weitläufigen grünen Gelände im Stil der Ostsee-Region  gehören.
Alle Apartments von 50 bis 100 qm, verfügen über Balkon oder Terrasse. Wir werden im Typ Bobbin  wohnen und freuen uns schon auf die Jasmund Therme. Mit Wellness-Angeboten kann man sich verwöhnen lassen, während die Kinder sicher ihren Spass auf der Riesenrutsche haben oder im Kinderclub gut betreut werden.
Also erst mal weiter schauen. Wie geschrieben: Der erste Eindruck ist toll – am Abend brennen sogar Fackeln vor dem Gutshaus, die für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Wir gehen zur Reception – werden freundlich begrüßt, erhalten einen Lageplan, die Schlüssel für die Ferienwohnung , ein Zwei-Zimmer-Apartment, 50 qm. Man kann mit dem Auto direkt hinfahren, Gepäck ausladen und auch dann findet man einen kostenlosen Platz in der Nähe für das Auto. Die Häuser in den Farben Türkis oder Rosenholz fügen sich gut in die Landschaft. Wir öffnen die Haustür, steigen eine Treppe hinauf und haben sofort den AHA Effekt. Ein großes geräumiges Zimmer, modern eingerichtet mit bequemer Couch, Sessel, Tisch, separater Essecke,eine komplett ausgestattete Küche mit Geschirrspüler, E-Herd, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Toaster, Satelliten-TV und Telefon. Hier fühlt man sich sofort heimisch. Das Bad mit Dusche und WC, das Schlafzimmer und eine “Besenkammer” runden das Ganze ab. Echt viel Platz für zwei Personen – da können gut und gern vier bis sechs schlafen. Eine Wand müßte vielleicht noch sein, um die Schlafenden nicht zu stören, wenn ein anderer Fernsehen will. Ansonsten ist man eben total für sich. Wer nicht selbst kochen will, kann das genau wie Frühstücken, gegen einen Aufpreis, im Hotelrestaurant. Auf jeden Fall hat man keine weiten Wege zur Therme, zum großzügigen Sportareal. Es gibt sechs Tenniscounter (zwei in der Halle), Driving Range, Putting-Green, Beachvolleyball, einen Streetball-Platz, eine Minigolfanlage, mehrere Boccia- und Bowlingbahnen, Tischtennis und Billard. Auch Skater finden genügend Möglichkeiten, um hier zu laufen. Wir gehen zuerst in die Therme, wollen uns nach der Fahrt erfrischen. Weit über 1000 m² erstreckt sich die Badelandschaft der Therme mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool, drei kleine bis große Schwimmbecken und eine 85 m Riesenrutsche. Schön das Außenbecken mit den Liegen und Strandkörben. Wenn zu sehr geplanscht wurde – südlich des Dorfplatzes gibt es einen Friseur. Auch einen Supermarkt, einen Fahrradverleih und eine Bushaltestelle entdecken wir auf dem Weg zurück zum Ferienhaus. Heute wollen wir den Tag nur noch gemütlich auf dem Balkon sitzend ausklingen lassen. Morgen wollen wir auch den kostenlosen Strandshuttel nutzen und direkt zum Sandstrand nach Glowe fahren. Mal sehen.
Sollten Sie mehr wissen oder selbst einige Tage hier verbringen wollen, so rufen Sie an: 038302/95 oder www.ruegen. steigenberger.de         P.Guette

Mit ein wenig Glück können Sie einen Aufenthalt (zwei Übernachtungen/ F., für zwei Personen) gewinnen. Schreiben Sie an die Berliner LOKALNACHRICHTEN was bildet den Mittelpunkt des Steigenberger Resort Hotels auf Rügen in Neddesitz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.