Ein Viertel Berlins sind Rentner

Ende 2011 war fast ein Viertel der Bevölkerung Berlins 60 Jahre oder älter. Für diese große Gruppe mit eigenen und dennoch sehr heterogenen Interessen, Bedürfnissen und Beiträgen zum Leben der Stadt hat die zuständige Senatsverwaltung nach nunmehr sieben Jahren neue „Leitlinien der Seniorenpolitik“ entworfen.  

Damit diese Leitlinien nicht nur mehr oder weniger vollständige gute Vorsätze ohne konkrete Umsetzungsverpflichtungen enthalten, diskutieren Landesseniorenbeirat und Landesseniorenvertretung, die Interessenvertretung der älteren Bürgerinnen und Bürger Berlins, den vorliegenden Referentenentwurf in ihrem Plenum am 15. August 2012.

Über das Ergebnis informieren wir Sie an dieser Stelle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.