„Der Traumzauberbaum“, „Moosmutzel, Agga Knack“ und „Frau Scheuche“

Traumzauberbaum

Zu den Höhepunkten der Tournee von REINHARD LAKOMY zu „25 Jahre –Der Traumzauberbaum“, welche über 18 Monate läuft, und ca. 150 Gastspiele umfasst, zählen die Gastspiele am 29.01. und 05.02.2006 im Friedrichstadtpalast Berlin -Beginn jeweils 11 Uhr
In dem extra zu diesen Gastspielen uminszenierten Programm hat sich REINHARD LAKOMY Gäste eingeladen, welche Ihm und natürlich dem TRAUMZAUBERBAUM zu diesem außergewöhnlichen Anlass gratulieren und auch bei der Vorstellung mitwirken.
Mit dabei sind : das Moosmutzel ( Olivia Winter) und  Agga Knack ( Kathrin Schlenstedt), die beiden bekannten und von den Kinder heißgeliebten Figuren aus den CDs: „Der Traumzauberbaum“ und „Der Traumzauberbaum Nr. 2“ sowie Ines Paulke als „Frau Scheuche“ (aus den CDs: „Der Wasserkristall“ und „Der Regenbogen“)
25 Jahre „Der Traumzauberbaum“, – eine lange Zeit für ein Buch oder auch eine Tonträgerproduktion. Vom Komponisten und Sänger Reinhard Lakomy und der Schriftstellerin Monika Ehrhardt erschaffen, ist diese LP / MC / CD ein Bestseller und Longseller im deutschen Sprachraum, geprägt von hohem musikalischen Anspruch und wohltuender Sprachkultur. Beglückend der Besitz, einmal erworben wird sie nicht mehr hergegeben, diese Produktion für Kinder. Reinhard Lakomy, mit 16 Jahren bereits ein bekannter Jazzpianist, in den siebziger Jahren Rocklegende des Ostens, Komponist und Sänger, war auch immer ein Wanderer zwischen ernster Musik, elektronisch experimenteller Musik mit internationaler Anerkennung, und anspruchsvoller Unterhaltungsmusik. Seit 25 Jahren hat er einen großen Teil seines kompositorischen Schaffens den Kindern gewidmet. Zusammen mit der Schriftstellerin Monika Ehrhardt entstanden neben einigen Bühnenwerken bis heute zehn Tonträger, die wegen ihrer skurrilen und poesievollen Geschichten und der großen musikalischen Vielfalt der Lieder von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen geliebt werden. Aus Reinhard Lakomys kompositorischer Begabung und der kraftvollen Poesie von Monika Ehrhardt  entstand eine Symbiose, deren schöpferisches Ergebnis auf diesen zehn Tonträgern präsent ist. Die somit entstandene Kunstgattung im Bereich Kunst für Kinder, die Geschichtenlieder, hat es vorher und anderswo in dieser Art nicht gegeben. Es sind Geschichten mit Liedern und die Lieder selber sind auch Geschichten. Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy haben damit Maßstäbe für eine künstlerisch hochwertige Qualität gesetzt, mit getragen von vielen namhaften Künstlerinnen und Künstlern, verewigt auf diesen Tonträgern. „Der Traumzauberbaum“ ist die bekannteste der Geschichtenlieder-Produktionen: Es ist sehr lange her, noch im alten Jahrtausend, da wuchs mitten im finstertiefen Wald der Traumzauberbaum. Er bekam viele bunte Traumblätter, z.B. rote Liebesträume, und blaue Regenträume, ein Traumblatt ist buntkariert und hat eine große Nase, ein anderes hat kleine  weiße Ohren und einen Schnurrbart. Die Traumblätter fliegen in der Nacht und auch am Tag mit ihren Träumen zu den Kindern. Der Traumzauberbaum wurde groß und überstand so manchen Sturm. Inzwischen reichen seine Äste über Ländergrenzen, landauf, landab tragen Kindergärten und Schulen seinen Namen. Und seine kleinen Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel stöbern Ja hr um Jahr in den bunten Traumblättern und geistern durch die Kinderzimmer, um die wilde Traumlaus Agga Knack zu jagen.
Seit 1993 bildet der Traumzauberbaum im Traumzauberwald den Rahmen für Bühnenprogramme, für die Kinderkonzerte von Reinhard Lakomy.

Weitere Infos auch unter: www.traumzauberbaum.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.