Air Berlin startete zu vier neuen Zielen

Im Flug

Mit Erstflügen zu vier neuen Zielen ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft, Air Berlin, kurz vor ihrem Börsengang gestartet. So können Passagiere seit Dienstag (2. Mai) von der deutschen Hauptstadt nunmehr auch direkt nach Helsinki, Kopenhagen und auf die Insel Sylt fliegen.

Der City-Airport von Belfast ist via London-Stansted zu erreichen. Besonders gefragt war schon am ersten Tag der rund 40minütige Flug von Berlin-Tegel zu dem weiter ausgebauten und modernisierten Sylter Flughafen Westerland. Elke Schuett, Mitglied des Vorstands, unmittelbar nach der Landung des ersten Airbus A 320 auf Sylt:“ Auf unserer ersten innerdeutschen touristischen Verbindung wird Deutschlands nördlichste Ferieninsel dreimal in der Woche von Berlin und Düsseldorf angeflogen“. Mit einem Umstieg in den beiden Städten können die Gäste der Billigflug-Airline nun auch von Amsterdam, London, Madrid, Palma de Mallorca, Rom, Wien und Zürich schnell und bequem auf die Nordseeinsel reisen. Dort stehen derzeit rund 50.000 Betten, darunter 40 % in Hotels, für Touristen zur Verfügung. Air Berlin-Flüge können im Internet (airberlin.com) , im Reisebüro oder telefonisch im Servicecenter der Gesellschaft (01805/737800) gebucht werden.
Die 1978 gegründete Airline hat im April fast 25 % mehr Passagiere als im Vorjahresmonat befördert, Auf Mallorca ist der Vorsprung des Marktführers Air Berlin 2005 mit 4,5 Millionen Passagieren gegenüber den Mitbewerbern  weiter gewachsen. In diesem Sommer werden wöchentlich mehr als 300 Flüge zur Balearen-Insel angeboten. Von dort offeriert Air Berlin günstige Umsteigeverbindungen zu 16 Zielen auf den Nachbarinseln, dem spanischen Festland und nach Portugal.  Hans-Peter Gaul

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.