Grüezi in Berlin: Schlagerstar Beatrice Egli enthüllt ihre Wachsfigur bei Madame Tussauds

Beatrice Egli als Wachsfigur im Madame Tussauds Berlin
Beatrice Egli als Wachsfigur im Madame Tussauds Berlin

Sechs Monate, über 20 beteiligte Künstler und knapp 3.000 Arbeitsstunden: Hinter dem Team von Madame Tussauds liegen aufregende Wochen, deren Ergebnis heute endlich der Öffentlichkeit präsentiert wurde: Die neueste Figur im berühmtesten Wachsfigurenkabinett der Welt ist keine Geringere als Schlager-Ikone Beatrice Egli!

„Es ist purer Wahnsinn“, freut sich die 34-jährige Schweizerin. „Eine eigene Figur bei Madame Tussauds zu bekommen, ist ein echter Ritterschlag. Ich weiß, mit wie viel Leidenschaft und Präzession die Künstlerinnen und Künstler an den Wachsfiguren arbeiten, wie viel Fleiß dahintersteht. Es ist atemberaubend, mich selbst jetzt hier stehen zu sehen.“ Die Sängerin hat für ihr Wachsebenbild auch einiges an Zeit und Geduld investiert. „Das ‚Sitting‘, also der Termin, an dem ich bis ins kleinste Detail vermessen wurde, dauerte rund vier Stunden. Dabei wurden mehr als 200 verschiedene Maße von meinem Körper genommen, ich wurde wirklich aus jedem erdenklichen Blickwinkel fotografiert. Ich bin überglücklich eine eigene Wachsfigur zu haben und fühle mich sehr geehrt. Es ist wirklich, als würde ich mir selbst gegenüberstehen.“

Sechs Wochen allein für den Kopf

„Um den Kopf in Wachs originalgetreu zu portraitieren, benötigten unsere Künstler gut acht Kilogramm Wachs“, sagt Nadja Troublefield, General Managerin bei Madame Tussauds Berlin. „Der komplette Herstellungsprozess dauerte etwa sechs Monate und forderte mehrere hundert Arbeitsstunden pro Person. Die Figur ist wirklich gelungen, jedes Detail von Beatrice ist wiederzufinden: Ob Sommersprosse oder Grübchen, alles wird von Hand gefertigt. Wir sind sehr stolz darauf, die Möglichkeit zu haben, mit Beatrice zu arbeiten.“

Beatrice Egli reiht sich mit ihrer Figur ein in die Riege der in Wachs verewigten Stars: Udo Lindenberg, David Bowie und Helene Fischer, sie alle durften bereits in die Ausstellung einziehen.

Ab sofort ist nun auch das Ebenbild der Sängerin in Berlin zu sehen. „Ich freue mich total auf all die Bilder, die ich in den kommenden Wochen und Monaten hoffentlich von meinen Fans mit der Figur sehen werde.“ Die ersten Fotos und Selfie-Momente gab es bereits bei der feierlichen Enthüllung der Wachsfigur, denn Beatrice Egli ließ es sich nicht nehmen, diesen großen Tag gemeinsam mit ihren Fans im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds zu genießen.

Alle Fakten zur Figur

  • Gesamtgewicht: 40 Kilogramm
  • Herstellungsdauer: 6 Monate
  • Beteiligte Künstler: 20
  • Arbeitsstunden: mehrere hundert pro Person
  • Haare und Augenbrauen: allein dafür brauchte es 140 Arbeitsstunden, es wird ausschließlich menschliches Haar verwendet
  • Augen: individueller 3D-Druck
  • Hautfarbe: 20 unterschiedliche Farben wurden verwendet, um die lebensechte Farbe nachzuempfinden

 Bildnachweis: ©Madame Tussauds Berlin

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

20 − 10 =