Die Bootssaison 2022 startet in Brandenburg

Ob edle Stahlyacht, lässiges Huckleberry Finn Floß oder schwimmendes Bungalow – in Brandenburg erfreut sich der Urlaub auf und am Wasser seit Jahren großer Beliebtheit. Nahezu für jeden Geschmack und Anlass gibt es das passende Gefährt. In Kürze geht es wieder los und wir haben einige größere Anbieter nach ihrer Saison-Einschätzung gefragt. Und: Wer jetzt noch buchen will, der sollte dies schnell tun.

Der Frühling steht in den Startlöchern und auch der Sommer ist nicht mehr weit entfernt. Einen ganz besonderen Urlaub kann man ganz nah und trotzdem „weit weg“ in Brandenburg machen – bei einem Hausbooturlaub. Wer jetzt sucht, der findet auch noch freie Kapazitäten, ein Blick lohnt sich dafür auf die Seite www.deutschlands-seenland.de. Hier präsentieren sich Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam und es gibt auch Tourenempfehlungen und Testberichte.

Bereits in wenigen Tagen geht es bei vielen Charter-Anbietern wieder los. So beispielsweise auch bei der Aquare Charter GmbH in Brandenburg an der Havel, die mit ihren farbenfrohen Bungalow-Booten am Markt ist und die nach eigenen Angaben zugleich auch einer der führenden Anbieter von Charterhausbooten ist und Standorte u.a. in  Lychen, Lindow und Havelberg unterhält.

Dort gehen die ersten Boote in diesem Jahr am 24. März und danach ab dem 1. April in den Verleih. Christian Hampe, Prokurist: „Unsere Kunden sind mittlerweile schon zu 70 % Wiederkehrer. Sie kommen auch von weiter her, wie beispielsweise Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Für die Kern-Saison haben wir noch einige wenige freie Plätze, erst Ende Oktober wird es wieder „besser“. Aufgrund der hohen Nachfrage ist sogar jetzt schon auch der Buchungskalender für 2023 frei geschaltet.

Auch bei Kuhnle-Tours bereitet man sich auf die kommende Saison vor. Die Charterflotte besteht mittlerweile aus 26 Bootstypen, vom kleinen Hausboot für den Nachmittagsausflug bis zum 25-Tonner für die ganz große Fahrt, von der kuscheligen 2-Personen-Jolle bis zum Salonschiff mit 12 Schlafplätzen. Insgesamt werden über 130 Hausboote angeboten.

Pressesprecherin Dagmar Rockel-Kuhnle: „Wir sehen der Saison optimistischer entgegen als 2020 und 2021, schon weil wir ja keinen Lockdown hatten und hoffentlich keinen mehr kriegen. Wir sind ohne Kurzarbeit über den Winter gekommen und suchen dringend Arbeitskräfte für die anstehende Saison, denen wir auch sehr gerne Unterkünfte zur Verfügung stellen.“ Buchungen bei Kuhnle-Tours kann man auch über die Seite www.reiseland-brandenburg.detätigen, hier gibt es ebenfalls noch freie Plätze.

Bei Yachtcharter Werder, mit seinen schicken und teils sehr hochwertig ausgestatteten Schiffen, freut man sich über einen bereits gut gefüllten Buchungskalender. Auch wenn hier der eine oder andere freie Termin noch zu finden ist. Am 28.3. ist dort Saisonstart. Für den Herbst beispielsweise gibt es noch freie Plätze für Ausfahrten zum schillernden Indian Summer entlang der Havel oder beispielsweise rund um die Landeshauptstadt Potsdam, die natürlich immer auch den einen oder anderen Landgang Wert ist.

In Berlin/Brandenburg dürfen Motor- und Elektroboote bis 15 PS (11,04 KW, etwa 6 bis 12 Stundenkilometer schnell) auf den Binnenschifffahrtsstraßen ohne Führerschein gefahren werden.

Mehr Informationen und Buchungsmöglichkeiten

www.deutschlands-seenland.de
www.reiseland-brandenburg.de
www.ruppiner-seenland.de

Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.