Tipps für die Sommerferien: Kurse und Feriencamps in Brandenburg

Sommerferien in Brandenburg: Spiel und Spaß gibt es auch im Ziegeleipark Mildenberg in Zehdenick. Foto: Tom Schweers.

Die ersten zwei Wochen der diesjährigen Sommerferien in Berlin und Brandenburg sind schon rum. Doch es bleiben noch viele Tage, an denen man tolle Sachen unternehmen kann. Deshalb hier eine bunte Mischung von Tipps für unvergessliche Ferientage.

Tauchcamp für Kinder

In den Ferien kann man im wahrsten Sinne des Wortes auch mal prima „abtauchen“. Lernen kann man das vom 23. bis 29. Juli im Seenland Oder-Spree professionell in einer Gruppe mit anderen Kindern und von Experten, die sich damit bestens auskennen. Neben der Tauchausbildung wird den Jüngsten auch viel Wissenswertes über das Wasser und dessen Bewohner vermittelt. Physik und Biologie werden so für alle Teilnehmer spielend einfach „erfahrbar“. Und natürlich steht auch jede Menge Spaß mit auf dem Programm. Außerhalb des Wassers erwarten die Kids Sport und Spiel. Veranstaltungsort ist das 1A Tauchcenter, Wriezener Straße/Kulturpark, 15344 Strausberg. 1a-tauchcenter.de

Märchen auf dem Pfingstberg

Es liegt ja schon märchenhaft in Potsdam, das Belvedere Pfingstberg, und lädt schon alleine bei einem Besuch der Anlage zum Träumen und Verweilen ein. Am 31. Juli, um 15 Uhr, gibt es zudem noch bei der Veranstaltung „Kultur in der Natur: Märchenerzählungen mit Doris Rauschert“ Pflanzenmärchen aus aller Welt für Kinder und Jugendliche. Lauschen kann man den Geschichten am Pomonatempel auf dem Pfingstberg, der einst im privaten Weingarten König Friedrich Wilhelm III stand und heute für jedermann zugänglich ist. Namensgeberin war hier übrigens „Pomona“, die römische Göttin der Früchte. pfingstberg.de

Unterwegs mit “Rangern” im Spreewald

Bei dieser Radtour am 31. Juli werden von 10 – 13 Uhr einige Schwerpunkte der alltäglichen Rangerarbeit im Spreewald vorgestellt. Die Teilnehmer werden auf verschiedene Tiere und Pflanzen aufmerksam gemacht und erhalten entsprechende Hintergrundinformationen. Dabei rückt nicht nur die Arbeit der Ranger und Rangerinnen im Biosphärenreservat Spreewald sondern auch die Arbeit der Ranger weltweit an diesem Tag in den Fokus. Ein eigenes Fahrrad ist unbedingt erforderlich!! Anmeldeschluss: 28. Juli 2022. Fernglas nicht vergessen! naturschutzfonds.de

Naturparkrallye durch Haus und Garten

In Deutschland gibt es derzeit 104 Naturparke – davon befinden sich elf in Brandenburg. Aber: Was ist eigentlich ein Naturpark? Welche besonderen Tiere und Pflanzen gibt es da eigendlich zu entdecken? Im und rund um das Naturparkzentrum Hoher Fläming geht es am 2., 3. und 4. August, von 10 bis 14 Uhr, auf Erkundungstour. Dabei können die Teilnehmer Wolf und Großtrappe sehen, sie besuchen mit der Taschenlampe die Tiere der Nacht und erfahren, wie sie im Dunkeln „sehen“ können, erforschen, wie die Landschaft hier vor vielen Tausend Jahren aussah und was davon übrig geblieben ist, lernen, wie der „Fläming“ zu seinem Namen kam und warum in einer Rummel kein Riesenrad steht. Zum Abschluss gibt es ein Zertifikat „Naturpark-Experte“. Der Start ist ab 10 Uhr jederzeit möglich, letzter Start um 14 Uhr, Dauer: ca. 3 Sunden. www.naturpark-hoher-flaeming.de

Ausflug ins Abenteuerland

Ein besonderes Ausflugsziel für die ganze Familie gibt es im Ruppiner Seenland. Dort befindet sich der Ziegeleipark Mildenberg – und das nun schon seit 25 Jahren. Das Industriemuseum in der Natur, gelegen im Herzen der Zehdenicker Tonstichlandschaft direkt an der Havel, ist nur eine Stunde nördlich von Berlin entfernt und ein Abenteuerpark für die ganze Familie. Die Ausstellungen machen die einstige Ziegelproduktion interaktiv erlebbar. Im Jubiläumsjahr gibt es auf der dortigen Abenteuerspielwiese auch viele Neuerungen durch einen groß angelegten Wasserspielplatz. In diesem Jahr wurde bereits der dazugehörige Wasserlauf am Herzbergstich gebaut und fertig gestellt. Weitere Attraktionen folgen noch. Kinder unter 4 Jahren haben kostenfreien Eintritt.Weitere Informationen unter: www.ziegeleipark.de

Sommerferien auf der Landesgartenschau in Beelitz

Immer dienstags bis donnerstags gibt es für alle Altersklassen ein kostenloses Programm im Grünen Klassenzimmer. Die Grüne Liga Berlin hat hier jeweils von 10 bis 14 Uhr spannende Aktionen vorbereitet. Auf eine Reise in ferne Welten können die Kleinen regelmäßig im Geschichtengarten gehen: Hier gibt es Theatervorstellungen unter anderem mit der Geschichte des Kleinen Muck oder den Abenteuern von Pittiplatsch. Die Abenteuer von Lilly und Willy oder die Geschichte des Beelitzer Windkindes erwecken die Autorinnen der beiden Beelitzer Kinderbücher bei Lesungen zum Leben. Ein großes Highlight für die ganze Familie wird zudem am 5. August ab 20 Uhr das Taschenlampenkonzert der Band Rumpelstil. Das Konzert beginnt noch bei Tageslicht, die Dämmerstunde können die Kleinen dann mit ihren Taschenlampen selbst erleuchten. Lautes Mitsingen und wildes Tanzen sind an diesem Abend ohnehin ausdrücklich erlaubt. www.laga-beelitz.de/veranstaltungen

Bildnachweis: Tom Schweers.

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

4 × 4 =