Wirtschaftsstandort Berlin Tempelhof-Schöneberg – Vorteile für Unternehmen

Berlin Tempelhof-Schöneberg liegt nah am Stadtzentrum und bietet hervorragende Anbindungen an den Fern- und Nahverkehr. Der attraktive Unternehmensstandort wartet aber noch mit vielen weiteren Vorteilen auf.

Unternehmen aus verschiedenen Branchen

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort in der deutschen Hauptstadt. Hier treffen Firmen verschiedener Branchen aufeinander. Neben Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe sind auch Energieversorger wie die Tochterunternehmen der primaholding oder traditionelle Handwerksbetriebe dort ansässig. Hinzu kommen Firmen, die sich mit modernen Zukunftstechnologien beschäftigen. Auch die Größe der Unternehmen variiert in Tempelhof-Schöneberg, sodass ein abwechslungsreiches Gesamtbild entsteht. Neben vielen kleinen und mittleren Betrieben sind auch Großunternehmen vertreten.

Gute Verkehrsanbindungen

Erreichbarkeit ist für Unternehmen von großem Interesse. Über den Berliner Ring ist der Stadtbezirk für Autofahrerzugänglich. Berufspendler können aus den umliegenden Bezirken außerdem via S-Bahn, U-Bahn oder Bus anreisen. Der Flughafen Berlin Brandenburg kann mit der S-Bahn-Linie 45 erreicht werden. Über den Bahnhof Südkreuz besteht eine Anbindung an den Regional- und Fernverkehr.

Netzwerken leicht gemacht

Wenn so viele Unternehmen an einem Ort zusammenkommen, bringt das viele Vorteile mit sich. Zum Beispiel kann der Bezirk dadurch zu einem prestigeträchtigen Standort werden, mit dem Zulieferer und Kunden eine positive Assoziation verknüpfen. Darüber hinaus ergeben sich vor Ort zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken.

Unternehmerinnen und Unternehmer, die gemeinsam mit anderen etwas bewegen wollen, finden in Berlin Tempelhof-Schöneberg also die Möglichkeit dazu. Wenn es das passende Netzwerk noch nicht gibt, lässt es sich noch gründen. Denn mögliche Mitglieder gibt es vor Ort genügend.  Außerdem macht es die unmittelbare Nähe zu anderen Unternehmen natürlich einfacher, Geschäftspartner für die eigenen Projekte zu finden. Beide Unternehmen profitieren dann von kurzen Wegen, was zum Beispiel häufige Meetings deutlich vereinfacht.

Gewerbesteuerhebesatz in Berlin Tempelhof-Schöneberg

Der Gewerbesteuerhebesatz liegt in Berlin Tempelhof-Schöneberg so wie im restlichen Stadtstaat bei 410 Prozentund befindet sich damit im deutschlandweiten Vergleich im oberen Bereich. In Relation zu anderen deutschen Großstädten ist der Gewerbesteuerhebesatz in Berlin wiederum sehr günstig. So liegt er in Köln bei 475 Prozent, in Hamburg bei 470 Prozent und in München sogar bei 490 Prozent.

Hinzu kommt, dass Unternehmer von der guten Infrastruktur und dem verfügbaren Personal in der Umgebung profitieren. Aufgrund der Lage in Berlin und der guten Anbindung an verschiedenen Stadtteilen sowie das Berliner Umland ist die Auswahl an qualifizierten Fachkräften besser als in vielen ländlichen Gebieten mit niedrigeren Hebesätzen.

Wirtschaftsförderung in Berlin Tempelhof-Schöneberg

Der Bezirk bietet eine Förderung für Existenzgründerinnen und Existenzgründer sowie für Unternehmen, die sich ansiedeln möchten. Zum Angebot gehören verschiedene Leistungen wie zum Beispiel die Beratung zu Fördermöglichkeiten oder die Unterstützung von Antragsverfahren. Darüber hinaus stellt die Beratungsstelle gerne Informationen zu Büro- und Gewerbeflächen zur Verfügung. Unternehmen können sich diesbezüglich an das Team der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg wenden.

Bild: Soroush Karimi via Unsplash

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

drei × 5 =