Umbenennung des Tempelhofer Weges in Ella-Barowsky-Straße

Umbenennung Ella-Borowsky-Straße in Schöneberg.

Die Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg und das Bezirksamt haben beschlossen, den Tempelhofer Weg im Ortsteil Schöneberg in 10829 Berlin, zwischen Sachsendamm und Hedwig-Dohm-Straße, in Ella-Barowsky-Straße zum 1. März 2021 umzubenennen.

Die Schilder mit den bisherigen Straßennamen werden sechs Monate vom Tage des Wirksamwerdens der Umbenennung an rot, aber noch lesbar durchstrichen unter den Schildern mit den neuen Straßennamen gezeigt.

Im Bezirk Tempelhof-Schöneberg existierten bislang zwei Straßen mit der Bezeichnung „Tempelhofer Weg”. Wiederholungen von Straßennamen werden im Laufe der Zeit durch Umbenennungen beseitigt, um Missverständnissen vorzubeugen.

Der gewählte Name nimmt Bezug auf Ella Barowsky (geboren am 11. Januar 1912; verstorben am 25. September 2007). Sie war eine deutsche Politikerin der LDP/FDP. Von 1951 bis 1955 war sie Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Schöneberg, danach Finanzstadträtin in Berlin-Wilmersdorf. Von 1964 bis 1975 war sie Direktorin des Lette-Vereins. Weiterhin war sie führend tätig in der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit sowie der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

Bildnachweis: ©Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

fünfzehn + 13 =