Neuer Finanzskandal?

Noch immer ist das weitere Schicksal des SEZ, der einzigartigen Sport- und Erholungsstätte im Osten Berlins nicht entschieden.

Jetzt wollen einflussreiche Kreise das SEZ der Hamburger Meridian spa Gruppe zuschanzen, die das beliebte SEZ zunächst abreißen will, um dann mit größeren Bankkrediten ein einträgliches dreigeschossiges Fitnesscenter zu errichten. Lediglich ein 25 m Schwimmbecken soll die derzeitige siebenteilige Wasserlandschaft ablösen.
Wie aus gutunterrichteten Kreisen zu erfahren war, braucht die Hamburger Gruppe das SEZ, um mit den Neubaukrediten eine schon länger drohende Insolvenz einigermaßen abzublocken.  Stehen die diesen Prozess vorantreibenden Persönlichkeiten möglicherweise der C-Partei nahe oder gehören sie gar zu ihr. Wäre das der Anfang eines neuen Finanzskandals? Und das gar unter den Augen von Rot-Rot?  Zur Erinnerung: Poseidon, der Investor aus Markleeberg will Teile des SEZ schnell wiedereröffnen und die Wasserlandschaft nach zügiger Sanierung zu vertretbaren Preisen weiterbewirtschaften.             -her

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.