Farbscharmützel – Die Ausstellung

Am 14. September um 18.00 Uhr wird, im Rahmen der 6. Langen Nacht der Bilder, eine Ausstellung zum Farbscharmützel im Juni gezeigt. Es werden sowohl Foto- und Filmaufnahmen als auch bei der Aktion entstandene Werke zu sehen sein.

Die Köpfe und Hände hinter dem „Raum für drastische Maßnahmen“ versammeln sich seit Jahren zum wöchentlichen Kartenspielen in einer Friedrichshainer Atelierwerkstatt. Mit unterschiedlichsten Hintergründen und Tätigkeiten aller Beteiligten entstand die Idee zu einem gemeinsamen Kulturprojekt im Kiez, nicht zuletzt auch, um die gesammelten Kunststücke zu präsentieren, die als Einsatz bei den Spielabenden entstehen. Im Frühsommer 2011 konnten passende Räumlichkeiten gefunden und mit der eigenständigen Sanierung begonnen werden. Das Team rund um den mittlerweile gegründeten, gemeinnützigen Verein gestaltet abwechslungsreiche Abende aus den eigenen Reihen heraus und mit Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt. Im Programm waren bisher unter anderem Fotografie- und Gemäldeausstellungen, Filmvorführungen, Lesungen, Musik, Performance, Street und Tape Art sowie interaktive Veranstaltungen zum Mitmachen. Mitgliedschaften über zwei Euro im Monat, ein kleiner Getränkeverkauf und gemeinschaftliches Engagement tragen den Galerie- und Veranstaltungsraum. Ein Prinzip des Vereins ist es, alle Veranstaltungen nach Möglichkeit kostenlos anzubieten, um auch aufstrebenden Kunst- und Kulturschaffenden eine Plattform zu bieten.

 
Raum für drastische Maßnahmen e.V, Oderstraße 34, 10247 Berlin

Mehr Informationen und Bilder der Veranstaltungen unter  www.rpunkt.org.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.