Die ultimative Uni-Fete: “Freixenet Audiomax”

An ostdeutschen Hochschulen geht es rund. Denn während den Hochschulfeten von Freixenet geben statt Dozenten oder Professoren angesagte DJs den Ton an. Es groovt, beatet und prickelt, wenn der weltweit größte Hersteller von  Flaschengärsekten seine ultimativen Hochschulparties steigen lässt.
Unter dem Motto “Freixenet-Audiomax beatet mehr”, gibt es jede Menge Musik, eine colle Atmosphäre und kultige Drinks. Zudem erhalten ambitionierte Nachwuchs-DJs Gelegenheit, ihren Mix vor Publikum aufzulegen. Anlässlich der ersten Veranstaltung 2003 stehen am 10.5. an der Humboldt-Universität Berlin / Mensa Nord (Reinhardtstr. 30) gleich zwei heiße DJanes an den Plattentellern. Aber Achtung: Die Eintrittskarten für nur 3 € sind heiß begehrt, deshalb rechtzeitig welche besorgen!
Pünktlich um 22 Uhr werden die Mädels von James Blond anfangen der Crowd ordentlich einzuheizen. Szenegänger kennen das DJ-Team als Residents aus der Kalkscheune und von vielen großen Studenten- und Unifeten. Außerdem mischen Sie mit Ihrem groovy Dancemix regelmäßig den Floor im Institut auf.
Trends kündigt Freixenet nicht nur in Sachen Musik an. Auch bei der Dekoration und natürlich bei den Getränken bietet der Cava-Spezialist prickelnde Unterstützung. Hitverdächtig ist das Gewinnspiel des Abends. Der Hauptpreis: Eine Reise für zwei Personen zum berühmten Musikspektakel Spaniens, dem SONAR-Festival in Barcelona.
Bereits am Morgen nach der Fete kann die “Freixenet-Audiomax-Fete” noch einmal so richtig nacherlebt werden. Die aktuellen Fotos sind dann bereits im Internet unter www.freixenet.de, Button Audiomax, veröffentlicht. Und natürlich erhält man hier auch alle aktuellen Informationen zum kompletten Tourenplan.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.