Keukenhof beim 8. Tulpenfest in Potsdam

Am 12. und 13. April 2003 findet im Holländischen Viertel in Potsdam das 8. Tulpenfest statt.
Das von Anfang an vom holländischen Blumenpark Keukenhof und dem Niederländischen Büro für Tourismus (NBT) unterstützte Frühlingsfest zieht alljährlich zur Zeit der Tulpenblüte bis zu 50.000 in- und ausländische Besucher in seinen Bann. Organisiert vom Förderverein zur Pflege niederländischer Kultur in Potsdam e.V. nehmen auch rund 100 holländische Handwerker, Musiker und Künstler an dem europaweit einzigartigen Tulpenfest teil. So ist in diesem Jahr die beliebte holländische Watteninsel Ameland mit einer originalgetreuen Nachbildung ihres Leuchtturms präsent, gibt es aktuelle Infos zum Holland-Tourismus, verteilen Blumenmädchen und die historische Keukenhof-Figur Jacoba van Beieren Tulpen an die Besucher. Das stimmungsvolle Fest erwartet am Samstag und Sonntag jeweils von 10-19 Uhr seine Besucher. Exakt zum kalendarischen Frühlingsbeginn am 21. März hatte der größte und schönste Frühlingsgarten Europas, der Keukenhof, seine Pforten geöffnet. Bis zum 18. Mai erwartet der zwischen Amsterdam und Den Haag gelegene 32 ha große Blumenpark rund 800.000 Besucher. Zu den Events gehören u. a. die weltgrößte Lilienschau (über 300 Sorten auf rund 6.000 m²). Insgesamt sind im Keukenhof ca. sieben Millionen Frühjahrsblüher, vor allem Tulpen, Hyazinthen und Narzissen, zu bewundern.
Schon seit Jahren fühlt sich der Keukenhof mit seinen Besuchern aus Berlin und den neuen Bundesländern besonders verbunden. Neugezüchtete holländische Tulpensorte mit den Namen “Potsdam” und  “Berliner Flair” werden inmitten von 25 000 orange-gelben Keukenhof-Tulpen (ein Geschenk des Blumenparks an die deutsche Hauptstadt) ab Mitte April den Pariser Platz am Brandenburger Tor in ein leuchtendes Tulpenmeer verwandeln!! Hans-Peter Gaul

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.