Komödie am Kurfürstendamm am Potsdamer Platz: Bereits über 16.000 Karten verkauft

Über 16.000 Karten hat die Komödie am Kurfürstendamm bereits für die kommenden Vorstellungen verkauft — ohne bisher ein einziges Mal in diesem Jahr gespielt zu haben. Am Sonntag, den 12. März, startet das Theater mit der Wiederaufnahme von „Rosige Aussicht“ im Theater am Potsdamer Platz. „Endlich wieder Leben auf der Bühne“, freut sich Theaterchef Martin Woelffer. Es wird geschraubt, Lichtstimmungen werden eingerichtet. Das Ensemble probt. Die Marketingabteilung stellt Plakate im Foyer auf.

An den Bars stehen Gläser für die Himbeerbowle bereit. Die Chef-Maskenbildnerin kann ihre in Kisten verstauten Utensilien auspacken und die Leiterin des Kostümabteilung richtet die Garderoben ein. Das Publikum kann kommen.

Für die feierliche Eröffnung haben sich zahlreiche prominente Gäste angekündigt, darunter Marijam Agischewa, Dagmar Biener, Bürger Lars Dietrich, Winfried Glatzeder, Dana Golombek, Julia Jäger, Günther Krabbenhöft, Dirk Martens, Henriette Richter-Röhl, Nadine Schori, Moon Suk, Ute Willing und Petra Zieser.

Bildnachweis: ©Live Nation

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

vierzehn − zwölf =