Grüne Woche 2024: Nachhaltigkeit, Ernährungssicherheit und die Zukunft der Landwirtschaft

Auftaktfoto zur Eröffnungs-Pressekonferenz der Grünen Woche 2024: Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes e.V; Dr. Mario Tobias, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH; Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) (v.l.n.r.)

Die Grüne Woche macht das Berliner Messegelände vom 19. bis 28. Januar 2024 zur Topadresse für aktuelle Themen rund um Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Bei 1.400 Ausstellern aus 60 Ländern können sich Besucher über moderne Land- und Ernährungswirtschaft, kulinarische Trends und nachhaltige Lebensart informieren.

„Die aktuellen Proteste um die Zukunft und Bedeutung der Landwirtschaft für unsere Gesellschaft sind für uns alle sichtbar“, sagt Dr. Mario Tobias, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH. „Die Grüne Woche bietet die beste Plattform, um die Debatte von der Straße zu holen. Das Berliner Messegelände wird an den zehn Veranstaltungstagen der Grünen Woche zum Treffpunkt und Marktplatz – nicht nur für Aussteller und Gäste aus unserer Region, sondern gleichermaßen für Politik, Verbände der Landwirtschaft und Ernährung, Medien und die Zivilgesellschaft. Wir freuen uns auf fachliche Diskussionen und vor allem viele Besucherinnen und Besucher, die ihre Zeit auf unserer Grünen Woche genießen.“

Globale Marktübersicht in 28 Hallen

Auf 117.000 Bruttoquadratmetern erleben Messegäste eine globale Marktübersicht der Ernährungswirtschaft sowie das größte Angebot an internationalen und regionalen Spezialitäten. Zahlreiche Sonderschauen mit land- und forstwirtschaftlichen sowie gartenbaulichen Schwerpunkten holen die Messegäste zehn Tage lang zu aktuellen Themen ab. Weitere Highlights sind die Blumen- und die Tierhalle sowie die Halle 3.2 mit dem ErlebnisBauernhof und der Sonderschau „Zukunft schmeckt“ von der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie und dem Lebensmittelverband Deutschland.

Die Bundesregierung ist mit drei Sonderschauen vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Bundesentwicklungsministerium und Bundesumweltministerium vertreten. Der Deutsche Bundestag informiert Bürgerinnen und Bürger vor Ort über die Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments.

Bühne für Landwirtschaft und Ernährungswirtschaft

Die Grüne Woche wird von der Messe Berlin GmbH veranstaltet. Ideelle Träger sind der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) sowie der Lebensmittelverband Deutschland. Im Rahmen der heutigen Eröffnungspressekonferenz gaben die Trägerverbände einen Ausblick auf das anstehende Branchenjahr 2024.

„Wir werden auf der diesjährigen Grünen Woche den Menschen vermitteln, was nötig ist, um eine stabile und zuverlässige Versorgung mit hochwertigen heimischen Lebensmitteln in Deutschland zu erhalten. Um Abhängigkeiten vom Ausland zu vermeiden, brauchen wir eine eigene wettbewerbsfähige, starke Landwirtschaft. Die Selbstversorgung mit heimischen Lebensmitteln muss aufrechterhalten werden. Dafür muss die Politik die richtigen Rahmenbedingungen setzen”,sagt der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied.

Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), ergänzt: „Die Sicherung unserer Ernährung angesichts der weltpolitischen Krisen ist und bleibt die größte Herausforderung für die gesamte Lieferkette. Die Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft nehmen die Herausforderung an, trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes stets qualitativ hochwertige und bezahlbare Lebensmittel anbieten zu können. Wir laden alle Interessierten dazu ein, sich ein Bild von unserer Lebensmittelvielfalt in Deutschland zu machen, die wir mit unterschiedlichen Elementen und Partnern am Messestand vorstellen werden.“

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 6 x 2 Eintrittscodes für die Grüne Woche 2024. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort “Grüne Woche” an. Damit das Textfeld angezeigt wird, müssen Sie angemeldet sein. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2024

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmer müssen volljährig sein. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©Messe Berlin

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

vierzehn − dreizehn =