Hoteldirektor in Rot-Blau

Lustiger Hoteldirektor

Erst Anfang des Jahrs wurde das Seehotel Zeulenroda als eines der beliebtesten Häuser Deutschlands gekürt. Und auch als Tagungshotel ist das Haus sehr gefragt. Jüngst erst wurden 20 perfekt eingerichtete Referentenzimmer eingeweiht, und der Kongresssaal erhielt eine Komplettverdunklungsanlage. Das Engagement des Hoteldirektors Stephan Bode und seines Teams hat sich einmal mehr ausgezahlt.
Der Hotelier übrigens erregt neuerdings Aufsehen – als Mode-Model: Im perfekt sitzenden neuen Anzug in den Farben Signalrot und Kobaltblau zieht er die Blicke der Hotelgäste auf sich. Eine Modegag fürwahr, doch mit besonderer Wirkung. Handelt es sich bei den Farben doch um die des Hauslogos. Doch dabei belässt es Bode nicht: Mit einer überdimensionierten Spritze verspritzt er rote und blaue „Begeisterungspillen”. Schließlich grassiert ja in dem Haus am Zeulenrodaer Stausee ein brisanter Virus: Das Infizieren mit der Begeisterungsfähigkeit der Hotelmitarbeiter der Perfektion des Hotels..       Udalrich von Aratora

Fragen zu und über eventuelle Nebenwirkungen unter Telefon 036628-980.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.