GRAVIS am Ernst-Reuter-Platz wird zum Apple-Museum

Apple Ausstellung Berlin

Der Kult-Konzern aus Cupertino feierte Anfang des Jahres den 30. Geburtstag des Macs. Deutschlands größte Apple-Handelskette GRAVIS zeigt zu diesem Anlass Geräte aus 30 Jahren Apple-Geschichte.

Absofort können Kunden und Besucher des Stores am Ernst-Reuter-Platz 9 in Berlin auf eine Zeitreise gehen, denn der Store verwandelt sich in ein Apple-Museum. Die Ausstellung zeigt rund 20 Exponate und läuft noch bis zum 31. Mai.

„Unsere Erfolgsgeschichte ist eng mit der von Apple verknüpft und begann 1986. Die Ausstellung zeigt die imposante Entwicklung, die Apple genommen hat und die in Deutschland auch mit dem Namen der GRAVIS verbunden ist. Viele unserer Angestellten sind schon lange dabei und können ihre ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen zu einem Großteil der Exponate erzählen“, erklärt Hubert Kluske, Geschäftsführer bei GRAVIS.

Gezeigt werden Raritäten wie der „Macintosh 128K“ aus dem Jahr 1984, der All-in-One-Klassiker „iMac G3“ von 2001 oder das Messagepad „Newton“ aus dem Jahr 1993, das als legitimierter Vorgänger des heutigen iPads gelten kann. Die Ausstellung ist für die Besucher kostenlos.

Die Öffnungszeiten des Stores am Ernst-Reuter-Platz sind Montag bis Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr. Die Ausstellung ist kostenfrei.

[map  address=”Ernst-Reuter-Platz 9, 10587 Berlin ” infowindow=” Apple-Museum “]

 

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

4 + 8 =