50. Spandauer Weihnachtstraum startet: Berlins längstem Christstollen wird angeschnitten

Fünfzig Meter ist er lang, der längste Christstollen Berlins, der zur Eröffnung vom 50. Spandauer Weihnachtstraum, dem ältesten Spandauer Weihnachtsmarkt, angeschnitten wird. Gebacken hat den Riesenstollen die Traditionsbäckerei Rösler. Am Montag, 21. November 2022, werden um 11.00 Uhr auf dem Rathausplatz sowohl Bezirksbürgermeisterin Dr. Carola Brückner als auch ihr Kollegium zu den Messern greifen – nicht um Wahlkampf zu machen, sondern um Kuchenstück für Kuchenstück abzuschneiden und für einen guten Zweck zu verkaufen. Der Erlös kommt wieder einer karitativen Einrichtung zugute.

Auch wenn manch anderer Weihnachtsmarkt bereits läuft – der „Spandauer Weihnachtstraum“ bewahrt die Tradition, dass Berliner Weihnachtsmärkte ihre Buden und Karussells erst nach „Totensonntag“ öffnen. Das hängt auch mit einer anderen Tradition zusammen, denn in der Stadt wünscht man sich „fröhliche“ statt „frohe“ Weihnachten. Und fröhlich feiern lässt es sich nach zwei Jahren bedingter Corona-Pause und der Totenehrung am Sonntag dann ab Montag auf dem „Spandauer Weihnachtstraum“.

Der „Spandauer Weihnachtstraum“ ist vor allem ein Weihnachtsmarkt für Familien mit kleinen Kindern. Auf sie warten ein nostalgisches Karussell und ein Märchenkarussell, ein Riesenrad und eine Familienachterbahn, Entenangeln, Wurf- und andere Geschicklichkeitsspiele. Alles ist ein wenig kleiner als bei den spektakulären Attraktionen ein paar Schritte weiter auf dem „Family Wonderland“.

Vor allem ist der „Spandauer Weihnachtstraum“ ein Ort der Begegnung. Bei „3-G-Getränken“ (Glühwein, Grog und Gin) verbringen nicht nur Spandauer Bürger gerne fröhliche Abende auf dem Platz vor dem Rathaus. Die gute Verkehrsanbindung bringt auch Besucher aus dem Umland (und damit sind nicht andere Berliner Bezirke gemeint) hierher, um die vorweihnachtliche Stimmung, Baumkuchen frisch aus dem Ofen und andere weihnachtliche Leckereien zu genießen.

Ein Höhepunkt verspricht wieder der Baumschmück-Wettbewerb Spandauer Schulen am 6. Dezember zu werden. Die Begeisterung der Lehrkräfte und Schulkinder war so groß, dass bereits wenige Tage nachdem die Einladung zum Mitmachen versandt worden war, keine Anmeldungen mehr angenommen werden konnten, weil sich der vorgesehene Platz für die Durchführung der Aktion nicht vergrößern ließ.

Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

fünf − 2 =