DRK-Blutspendedienst lockt Spender am Nikolaustag mit „Lebkuchenflat“

Nikolausmützen, Weihnachtsdekoration und eine „Lebkuchenflat“ stellt das Team vom DRK-Blutspendezentrum im ALEXA Shoppingcenter am Nikolaustag, dem 6. Dezember, von 10-19 Uhr, auf die Beine. Das Blutspende-Team will weihnachtlich dekorieren und trägt mit einem Augenzwinkern an diesem Tag Nikolausmützen. Nach der Spende kann man sich per Lebkuchenflat vor Ort den Tag versüßen. Überdies gewinnt jeder 10. Spendende an diesem Tag noch eine Tüte Lebkuchen to go für die Lieben zuhause.

„Weihnachtliche Dekoration und Lebkuchen satt sowie eine Tüte Lebkuchen to go für jeden 10. Spendenden an diesem Tag ist unser Dankeschön an alle Menschen, die am Nikolaustag bei uns eine lebensrettende Blutspende leisten“, sagt Cornelia Kruse, Gruppenleiterin Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost.

Hintergrund der Aktion ist die Sicherung der Patientenversorgung über die bevorstehenden Feiertage zum Jahreswechsel. Die aus den Blutspenden gewonnenen lebensrettenden Blutpräparate haben nur eine kurze Haltbarkeit (5 Tage bis 5 Wochen). Maximal 42 Tage sind Präparate aus roten Blutkörperchen – die Erythrozytenkonzentrate – haltbar, solche aus Blutplättchen – die Thrombozytenkonzentrate – sind sogar lediglich fünf Tage einsetzbar.

Wegen des nach wie vor hohen Infektionsgeschehens sind überdies viele derzeit infizierte Spendewillige vorübergehend nicht zur Blutspende zugelassen.

Bildnachweis: Ольга Бережна auf Pixabay

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

1 × 1 =