Berliner Kriminal Theater: Intendant Wolfgang Rumpf feiert 75. Geburtstag

Wolfgang Rumpf (Mitte) beim Schlussapplaus zum Stück "Zeugin der Anklage" / Foto: ©pegü

Wolfgang Rumpf, der Intendant, Geschäftsführer und Chefregisseur des Berliner Kriminal Theaters feiert am 08. Dezember 2023 seinen 75. Geburtstag. Geboren wurde er in Bernburg, wo er auch als Kind schon seine ersten Schritte im Kinderchor des Carl-Maria-von-Weber-Theaters machte und bereits mit 10 Jahren seine Berufung als Regisseur entdeckte. Kein Wunder, denn das Theaterblut wurde ihm bereits in die Wiege gelegt. Sein Großvater war Beleuchter im früheren Victoria-Theater in Bernburg.

Rumpf absolvierte die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch (damals Staatliche Schauspielschule Berlin) und sammelte erste Erfahrungen als Schauspieler und Regieassistent in verschiedenen Städten, darunter Annaberg, Dresden-Radebeul (wo er als Assistent des Schauspieldirektors tätig war) und Halle. Schließlich zog es ihn nach Berlin, wo er eine Regieaspirantur am Deutschen Theater bei Prof. Wolfgang Heinz absolvierte.

Nach seiner Regieausbildung arbeitete er vorwiegend als freischaffender Regisseur und führte Regie als Gast an verschiedenen renommierten deutschen Bühnen, darunter Magdeburg, Neustrelitz, Halle (hier wurde er mit dem Händel-Preis der Stadthalle ausgezeichnet) und Berlin, wo er am Erich-Weinert-Ensemble sowie am Berliner Friedrichstadtpalast in der Kleinen Revue inszenierte. Im Jahr 1990 übernahm Wolfgang Rumpf die Direktion des Berliner Satire-Theaters und Kabaretts “Die Kneifzange“, bis er schließlich zur Jahrtausendwende an einem Freitag den 13. das Berliner Kriminal Theater gründete.

Der 8. Dezember markiert nicht nur einen Meilenstein im Leben von Herrn Rumpf, sondern auch in der Geschichte unseres Theaters, das seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Berliner Kulturszene ist. In den vergangenen 23 Jahren hat Wolfgang Rumpf das Berliner Kriminal Theater zu einer festen Größe im Theaterbetrieb Berlins und darüber hinaus gemacht. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche Stücke aufgeführt, die das Publikum gleichermaßen faszinierten und unterhielten. Seine visionäre Herangehensweise an das Theater hat dem Berliner Kriminal Theater eine einzigartige Identität verliehen.

Auch die Berliner Lokalnachrichten, die seit langem Partner des Berliner Kriminal Theaters sind und an so manchen Hoffesten beteiligt waren, gratulieren Wolfgang Rumpf zu seinem 75. Geburtstag. Mögen ihm die Ideen nicht ausgehen und er noch zahleiche „Mordsstücke“ auf die Bühne bringen!

Bilder: pegü/Berliner Kriminal Theater

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

sechs + zwei =