Pizza zum Dinosaurier

Foto Raimund Mueller

Bis zu sieben Tonnen war er schwer, 13 Meter lang und der längste Zahn maß 30 Zentimeter. Kein angenehmer Zeitgenosse, zumal wenn man bedenkt, dass der Tyrannosaurus Rex, von dem hier die Rede ist, ein Fleischfresser war.

Erstaunlich, wie ruhig die Besucher der Gropius Passagen mit diesem Ungetüm spielen, den Dinosaurier streicheln und Fotos mit dem Urzeitwesen schießen. Doch nun spannen die Menschen im Atrium des Shopping-Centers die Regenschirme auf und bringen sich vor dem aufziehenden Sturm in Sicherheit. Es blitzt und donnert, die Wolken hängen tief inmitten der Läden und Restaurants. Was wie ein Wunder der Gentechnik oder ein Ausflug in die Tropen wirkt, ist Hochtechnologie vom Feinsten: Die virtuelle Realität hält vom 5. bis 14. Juli Einzug in die Gropius Passagen. Sie ermöglicht absolut einzigartige Abenteuer, in denen Dinosaurier und Unwetter, aber auch Astronauten, Delphine und Leoparden hautnah erlebt werden können – rein virtuell, versteht sich. Zwei hochauflösende Kameras nehmen dabei die Bewegungen der Zuschauer auf und projizieren diese auf eine 20 Quadratmeter große Leinwand. Auf ihr findet eine real wirkende virtuelle Welt statt, wie man sie sonst nur aus den Filmstudios kennt. Die Mitmach-Ausstellung im Atrium der Gropius Passagen wird von Center-Manager Volker Ahlefeld persönlich eröffnet, der von seinen simulierten Gästen ebenfalls ganz begeistert ist. „Wir freuen uns, den Besuchern der Gropius Passagen erstmals in Deutschland dieses Abenteuer vorführen zu können“, sagt Ahlefeld. Wer von der neuen Welt nicht genug kriegen kann, der findet im Al Teatro Eiscafé & Restaurant eine große Auswahl an Pizza, Pasta und hausgemachtem Eis. Hier sitzt man wie in einem Theater im Halbrund und hat einen tollen Blick auf die virtuelle Realität. Pizza zum Dinosaurier? Gibt es nur in Neukölln.

Ich wünsche guten Appetit! Ihr David Eckel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.