JA zum Aussichtsrad am Zoo

Optimierte Abwassersysteme

Drehscheibe inmitten der City soll nach dem gemeinsamen Willen der Bezirksämter Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte auch der Ort sein, an dem sich das riesige Aussichtsrad künftig dreht.

Nachdem das Grundstück am Zoo an den Investor verkauft worden ist, stünde nach Ansicht der beiden Bezirksverwaltungen sowie der Bezirkbürgermeister Monika Thiemen und Joachim Zeller der Errichtung eines Aussichtsrades nichts mehr im Wege. Das Planungsverfahren wird derzeit von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Bezirksämter Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte vorangetrieben. Investor World Wheel Berlin GmbH sichert eine rasche Zulieferung der benötigten Unterlagen und weiteren Gutachten zu.
Nachdem sich auch der Stadtentwicklungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses für den Standort des Rades am Zoo ausgesprochen hatte und der Finanzsenator…
das Gründstück verkaufte, wäre es jetzt an der Zeit, dass der Senat von Berlin sich nun einheitlich zu diesem Ort positioniere.  Prognostiziert werden rund 200 neue Arbeitsplätze sowie jährlich 300 000 zusätzliche Besucher im Zoologischen Garten.
Für die Anrainer des Bahnhofs Zoologischer Garten wird ein Umsatzplus von 60 Millionen € im Jahr in Aussicht gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.