Endspurt für Spielbegeisterte

(Foto: Richter Spielgeräte GmbH, Frasdorf)

Noch knapp drei Wochen lautet die Devise der Fanta Spielplatz-Initiative: Klicken für den Lieblingsspielplatz!

Denn bis zum 31. Juli entscheidet sich, welche der 140 Teilnehmer sich über eine Sanierungsunterstützung freuen dürfen. Insgesamt 100 Spielplätze werden nach Ablauf der 100-tägigen Abstimmungsphase gefördert. Im Endspurt wird sich zeigen, wer die meisten Spielbegeisterten für sich motivieren kann. Drei Spielplätze in Berlin kämpfen mit.

5.000 Euro Sanierungszuschuss gewinnen die Plätze 1 bis 20. Zurzeit liegt der Kinderbauernhof auf dem Görlitzer e.V. mit dem 15. Platz gut im Rennen. Die „Kleine Ritterburg“ in der Ritterstraße und die „Fleißigen Bienen“ in der Robert-Rössle-Straße belegen momentan jeweils die Plätze 104 und 135. Klicken lohnt sich auch für sie: Die Plätze 21 bis 100 erhalten 1.000 Euro oder ein Kreativmodul im Wert von 1.000 Euro.

Abgestimmt werden kann z. B. auf www.facebook.com/fantaspielspass, www.dkhw.de oder www.tuv.com.

Mehr Raum für kreatives Spielen

Ab dem 1. August 2013 starten dann die Sanierungsarbeiten der Gewinnerspielplätze. Jeder der Top 20 muss mindestens ein Modul für kreatives Spielen gemäß der Initiative auf seinem Gelände integrieren. Neben den klassischen Spielgeräten wie Rutsche oder Schaukel, zählen dazu auch naturnahe Module wie z.B. ein Weidentunnel. Pünktlich zu Beginn der neuen Spielsaison im Frühjahr 2014 sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein.

Spielen: Ein elementarer Bestandteil der kindlichen Entwicklung

Die Fanta Spielplatz-Initiative wurde im Frühjahr 2012 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland ins Leben gerufen, und setzt sich für mehr Raum für kreatives und sicheres Spielen ein. Die Initiative richtet sich an Eltern und möchte ein Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig Spielen für die kindliche Entwicklung ist.

Weitere Informationen: www.fanta.de/spielplatzinitiative

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.