Alle Tierheim Lehrlinge wurden übernommen:

Fünf Lehrlinge begannen im Tierheim Berlin ihre  Ausbildung. Vier junge Leute werden zur Tierpflegerin bzw. zum Tierpfleger ausgebildet.

Eine junge Kollegin erlernt den Beruf der  Tierarzthelferin. Damit ist die fünfte Lehrlingsgeneration an den  Start gegangen. Der Tierschutzverein für Berlin und Umgebung Corporation e.V. bildet  seit 2002 in den Berufen „Tierpfleger/in“ und „Tierarzthelfer/in“ aus.  Damit stellt sich der Tierschutzverein für Berlin der besonderen  gesellschaftlichen Verantwortung, jungen Menschen eine berufliche  Grundlage und Perspektive zu geben. Deshalb bildet er nicht nur in den  Berufen ‚Tierpfleger/in’ und ‚Tierarzthelfer/in’ aus. Der Verein gehört  zu den wenigen mittelständischen Unternehmen, die bisher auch alle  engagierten Lehrlinge in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis übernommen  haben. Bisher haben die guten Erfahrungen mit dem selbst herangebildeten  Personal diese Vorgehensweise bestätigt.
Fast 500 Bewerbungen, ungefähr 80 bis 100 pro Ausbildungsplatz,  erreichen den Verein jedes Jahr. Die Qual der Wahl ist groß, denn neben  guten schulischen Leistungen ist besonders wichtig, welche Einstellung  der Bewerber zum Tier mitbringt. Praktische Erfahrungen im Umgang mit  Tieren, z.B. ein bereits absolviertes Praktikum in einer Tierarztpraxis  oder auf einem Kinderbauernhof, erhöhten die Aussichten auf eine  Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.