Berliner Volksbank schreibt Erfolgsgeschichte fort

Die Berliner Volksbank konnte ihre stabile und erfolgreiche Entwicklung im Geschäftsjahr 2013 fortsetzen.

Vor allem die konsequente Ausrichtung als regionale Genossenschaftsbank zeigt Wirkung: „Unser Erfolgsmodell Genossenschaft lebt auch in einer Zeit der Niedrigzinsphase und hoher Wettbewerbsintensität. Mit einem historisch hohen Zuwachs an 25.618 neuen Mitgliedern, einer leichten Steigerung des Zinsüberschusses und dem fortgesetzten Wachstum im Kreditgeschäft bei parallel sinkender Risikovorsorge sichern wir nachhaltig die Erträge für unsere Bank“, fasst Dr. Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank, das Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr zusammen.

Berliner Volksbank eG - Feature Bilanzpressekonferenz  - 11.04.2014 - Dr. Holger HatjeMit dem rasanten Wachstum auf nunmehr 131.951 Mitglieder hat sich das bilanzielle Eigenkapital der Berliner Volksbank um 10,1 % auf insgesamt 757,7 Mio. Euro erhöht. Heute ist rund jeder fünfte Kunde auch Mitglied der Berliner Volksbank. Dr. Hatje kündigt an: „Unsere Mitglieder erwartet im Mai nicht nur eine 3%ige Dividendenzahlung über insgesamt 11,2 Mio. Euro. Es ist uns auch gelungen, die Mitgliedschaft vor allem über Produktvorteile und Preisnachlässe bei der Kontoführung zusätzlich zur Dividende lukrativ zu gestalten. Damit sind wir die erlebbare Mitgliederbank für Berlin und Brandenburg.“

Als Wachstumstreiber in der Geschäftsentwicklung konnte sich das Kreditgeschäft mit einer Steigerung um 8,6 % auf insgesamt 6,7 Mrd. Euro etablieren. Hier schlug sich das ungebrochene Interesse privater und gewerblicher Kunden am Bau, Erwerb oder als Kapitalanlage von Immobilien nieder. Das Neukreditvolumen von 1,2 Mrd. Euro ist maßgeblich durch Immobilienfinanzierungen geprägt.

2013 begleitete die Berliner Volksbank auch 276 Existenzgründungen. Der leichte Anstieg von 1 Prozent ist ein Indiz für die wirtschaftliche Erholung der Region Berlin und Brandenburg. Für die Berliner Volksbank ist das erneut gestiegene Kreditvolumen eine stabile Grundlage für die Zukunftssicherung der Bank.

Dr. Holger Hatje sieht die Berliner Volksbank auf einem guten Weg in die Zukunft. „Wir werden unsere bisherige Strategie, die Grundwerte einer Genossenschaft zu leben und unsere Mitglieder intensiv am Erfolg unserer Arbeit zu beteiligen, strikt weiter verfolgen.“

Text & Foto: Nancy Mönch/ VOBA

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

12 + dreizehn =