Komiker Teddy Teclebrhan enthüllt seine Wachsfigur bei Madame Tussauds Berlin

Vier Stunden, mehr als 200 Fotos und genauso viele Maße mussten entstehen und genommen werden, damit der Komiker Teddy Teclebrhan am Ende tatsächlich einmal kurz sprachlos war: Der 39-Jährige enthüllte seine Wachsfigur bei Madame Tussauds Berlin und sah dort sein Wachsebenbild zum ersten Mal.

“Zuerst dachte ich: ‘Vielleicht haben die den Falschen gefragt’, beschreibt Teddy Teclebrhan den Moment, als er die Anfrage von Madame Tussauds erhielt. „Aber es ist crazy, jetzt neben einer Wachsfigur von mir stehen zu können.”

Es dauerte insgesamt rund sechs Wochen, um allein den Kopf der Figur zu modellieren. „Es ist jedes Mal aufs Neue aufregend und spannend zu sehen, wie ein solches Projekt nach und nach Gestalt annimmt – im wahrsten Sinne des Wortes“, sagt Nadja Troublefield, General Managerin bei Madame Tussauds Berlin. „Bei Teddy war vor allem sein Tattoo am Unterarm einzigartig. Es wurde von unseren Künstler per Hand aufgemalt.“

Allein für den Kopf der Figur wurden acht Kilogramm Wachs benötigt, die Augen in einem speziellen 3D-Druck-Verfahren gefertigt, damit wirklich jedes Detail der Iris dupliziert werden konnte. Ab sofort steht die Wachsfigur von Teddy Teclebrhan im Madame Tussauds für Gäste bereit für einmalige Selfies.

Wachsfigur von Teddy Teclebrhan in Daten

  • Gesamtgewicht: 50 Kilogramm
  • Herstellungsdauer: 6 Monate
  • Künstler: 25
  • Arbeitsstunden: mehrere hundert pro Person
  • Haare und Augenbrauen: allein dafür brauchte es 140 Arbeitsstunden, es wird ausschließlich menschliches Haar verwendet
  • Augen: individueller 3D-Druck
  • Hautfarbe: 20 unterschiedliche Ölfarbtöne wurden verwendet, um die lebensechte Farbe nachzuempfinden

© Madame Tussauds Berlin/Aljoscha Laschgari

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

zwölf − drei =