Jubiläum: 25 Jahre “Stars in Concert” im Hotel Estrel Berlin

25 Jahre Stars in ConcertEstrel pegü 1
25 Jahre Stars in ConcertEstrel / Foto: pegü

Im September feierten 350 Gäste die bekannte und beliebte Show „Stars in Concert“ im Estrel Berlin in der Sonnenallee. Unglaublich: aus  vier Monaten wurden 25 Jahre! Denn ursprünglich war die legendäre Doppelgänger-Show nur für vier Monate geplant. Ich erinnere mich noch daran, die ersten Vorstellungen in einer umgebauten Fabrikhalle, keine so tolle Lasertechnik, die Tanzeinlagen lange nicht so spritzig, schnell – es hat sich echt seit 1997 eine Menge verändert.

Wobei die Live-Show „Stars in Concert“ seit Beginn die Zuschauer begeistert. Inzwischen finden die Vorstellungen im großen Showtheater statt. Bis zu 700 Zuschauer können sich hier an runden Vierertischen die Show ansehen und dabei auch leckere Cocktails, Snacks, Wein, Bier oder alkoholfreie Getränke genießen.

Anlässlich der Jubiläumsfeier standen mehr als 25 Künstler und Musiker auf der Bühne und  begeisterten die Gäste durch Ausschnitte aus vier Shows – ein „Best of“ der Produktionen – von „DIVAS “ ,”Elvis“,  „Simply the Best – die Tina Turner Story“ und die beleibte ABBA-Story „Thank you for the music“. Eine gelungene Auswahl. Vier Shows in einer! Die Besucher dankten es den Künstlern mit tosendem Beifall, schunkelten hin und her, manche summten oder sangen sogar mit, die Augen funkelten.

Moderiert wurde der Abend von Robin Poell, der die 25jährige Erfolgsgeschichte von „Stars in Concert“ vom Umbau der ehemaligen Speditionshalle in ein eindrucksvolles Showtheater über die Entstehung zahlreicher weiterer Showproduktionen bis hin zur Klage der echten Tina Turner gegen die Doppelgänger-Produktion, Revue passieren ließ. Geklagt hatte die echte Tina Turner übrigens, weil Show-Darstellerin Coco Fletcher ihr zu ähnlich sei und Verwechslungsgefahr bestehe.

25 Jahre Stars in ConcertEstrel pegü 3
25 Jahre Stars in ConcertEstrel / Foto: @pegü

An dem Abend wurde wieder einmal deutlich, was die Berliner Erfolgsshow, die nach Starlight Express die längste Produktion Europas ist, so besonders macht: Legenden der Musikgeschichte, Künstler, die nie wieder live auf der Bühne zu sehen sein werden. Ikonen wie Elvis oder Whitney Houston können als perfekte Illusion erlebt werden. Erinnerungen werden wach an die Idole, die man vielleicht noch selbst erlebt hat.

Allein im Estrel-Showtheater wurden bislang über 8.500 Shows gespielt, über 120 verschiedene Doppelgänger standen auf der Bühne, 3.500 Kostüme kamen zum Einsatz und ca. 100 kg Make-up wurden verbraucht. Mehr als 5,8 Millionen Zuschauer sahen „Stars in Concert“-Produktionen in und außerhalb des Estrel.

Für Produzent Bernhard Kurz, der für seine Produktionen zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten hat, war der Jubiläumsabend auch etwas ganz Besonderes: „Die ganze Vielfalt unserer Produktionen an einem Abend auf einer Bühne zu sehen, war das beste Geschenk, das man mir heute zum 25-jährigen Jubiläum machen konnte.”

Und die Künstler holten ihn auf die Bühne, um Bernhard Kurz zu danken. Eine echte Verbundenheit war zu spüren. Dank galt auch Ekkehard Streletzki, Inhaber des Hotel Estrel in Berlin-Neukölln der es ermöglichte, dass die Shows hier aufgeführt werden können.

Verlosung

Die Berliner Lokalnachrichten verlosen 3x 2 Karten für “Stars in Concert”. Zur Teilnahme geben Sie bitte im Textfeld das Stichwort “Estrel Berlin” an. Damit das Textfeld angezeigt wird, müssen Sie angemeldet sein. Eine Teilnahme per E-Mail ist nicht möglich. Einsendeschluss ist der 5. November 2022.

Rechtsweg und Auszahlung sind ausgeschlossen. Die Teilnehmer müssen volljährig sein. Die Teilnehmerdaten werden ausschließlich für die Durchführung der Verlosung verwendet. Bildrechte: ©pegü

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

neunzehn + sechs =