Abendmode für mollige Frauen – mit der richtigen Kleidung weibliche Formen betonen

Zweimal im Jahr findet die Berliner Fashion Week statt und verwandelt die Hauptstadt in einen großen Catwalk. Spätestens dann wird in den Medien wieder heiß über Models und deren Konfektionsgrößen diskutiert. Diese geraten nämlich häufig in die Kritik dafür, dass sie zu dünn und ungesund aussähen. Aber auch kurvige Frauen haben es in der Modewelt oft nicht leicht. In den letzten Jahren wurden glücklicherweise vermehrt auch große Größen auf den Laufstegen präsentiert.

Die Curvy is sexy, eine Messe für Plus Size Kollektionen, empfand Berlin allerdings als ein hartes Pflaster. Nach nur zwei Auftritten musste sie vorerst resignieren. Es bleibt dabei: Frauen mit weiblichen Rundungen haben sich ihren Platz auf den Laufstegen der Welt hart erkämpft. Im Alltag ist es allerdings für mollige Frauen noch immer nicht einfach, ein passendes Outfit in Übergrößen zu finden. Insbesondere, wenn es um ein Abendkleid für einen besonderen Anlass geht, zu dem man perfekt aussehen möchte.

Viele Labels haben sich mittlerweile auf Übergrößen spezialisiert

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass Abendkleider schlanken Frauen besser stehen würden, da diese einfach deutlich prominenter in den Medien vertreten sind. Das ist allerdings absolut nicht der Fall – auf den Schnitt und die richtige Form kommt es an. Dabei ist es beim Shoppen nach Abendkleidern hilfreich, sich bei Modelabels wie beispielsweise Mia Moda umzusehen, die sich auf Übergrößen spezialisiert haben. Mittlerweile ist es auch so, dass einige Mainstream-Labels extra Kollektionen für Übergrößen anbieten. Ein Kleid in Größe 46 ist kein Kleid in Größe 36, das einfach ein paar Nummern größer genäht wurde. Stattdessen stellen große Größen besondere Anforderungen an Mode, die von den Marken aufgegriffen und erkannt werden sollten.

Weibliche Vorzüge betonen

Jede Frau möchte durch ihre Kleidung das hervorheben, was sie an sich schön findet und die Körperteile kaschieren, die sie weniger mag. Vor allem molligere Frauen haben häufig das Gefühl, bestimmte “Problemzonen” unauffälliger erscheinen lassen zu müssen. Jeder Körper ist aber auf seine Art schön und darf für seine Einzigartigkeit gefeiert werden. Die passende Abendmode ist so geschnitten, dass sie die Vorzüge einer weiblichen Silhouette perfekt in Szene setzt. Einige Frauen haben beispielsweise breitere Oberschenkel, einen größeren Po und im Gegensatz dazu eine schmalere Oberkörper-Partie.

Greifen sie zu Kleidern, die am Unterkörper eher weit ausfallen, am Oberkörper eng anliegen, betonen sie so das Dekolleté zusätzlich und formen eine schöne Sanduhr-Figur. Schulterfreie, enganliegende Kleider schaffen optisch einen guten Ausgleich zu eher breiten Hüften und lassen die Figur symmetrischer wirken.

Farben, Stoffe und Schnitte

Opulente Ballkleider wirken an Frauen in großen Konfektionsgrößen besonders weiblich. Solch ein Ballkleid lebt von seinem ausladenden Schnitt genauso wie von seinem Stoff. Festere Stoffe schaffen eine zusätzliche Stabilität und Form, können jedoch auch unnötig auftragen. Leichte, fallende Stoffe hingegen engen die Figur nicht ein und sorgen für fließende Linien, können jedoch zu wenig Halt geben. Wer sich damit wohler fühlt, kann daher unter dem Kleid Shapewear oder stützende BHs tragen, um alles an seinem Platz zu halten.

Fließende Kleider werden beispielsweise mit einem Taillengürtel in Form gebracht. Eine betonte Taille formt eine schöne Figur und betont die weiblichen Rundungen. Wer sich nicht ganz so wohl in seinem Körper fühlt, wirkt im kleinen Schwarzen optisch etwas schlanker. Generell lassen gedeckte Farben schmaler aussehen, wohingegen großflächige Prints und helle Töne eher auftragen. Lange Cardigans strecken die ganze Figur, genau wie hohe Schuhe und Hochsteckfrisuren. Stilvolle Abendkleider gibt es nicht nur für Frauen in Größe 36. Jeder Körper hat seine Vorzüge, die man selbstbewusst betonen darf.

Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.