Junge ist „TOP Ausbildungsbetrieb“

Teamleiterin Diana Bartsch (links) freut sich gemeinsam mit der Auszubildenden Sofie Rutta über die Auszeichnung als „TOP Ausbildungsbetrieb“. (Foto: Junge Die Bäckerei.)

Als „TOP Ausbildungsbetrieb“ hat die Industrie und Handelskammer (IHK) das Familienunternehmen »Junge Die Bäckerei« ausgezeichnet. Die öffentlich-rechtliche Institution würdigt damit Unternehmen, die sich über den gesetzlich geforderten Rahmen hinaus in der Berufsorientierung, Berufsausbildung und Fachkräfteentwicklung engagieren.

Bei Diana Bartsch, die bei Junge das Team „Ausbildung und Personalentwicklung“ leitet, ist die Freude groß über diese Auszeichnung der IHK zu Rostock: „Sie bestätigt uns, dass wir mit unserer Ausbildungsarbeit wohl vieles richtig und zuweilen auch besser als andere machen.“ Jungen Menschen biete das Siegel „TOP Ausbildungsbetrieb“ außerdem Orientierung bei der Berufswahl.

Doch mit welchen Vorteilen weiß Junge als Ausbildungsbetrieb zu überzeugen? Da wäre zum einen, so Diana Bartsch weiter, eine klare und bewährte Struktur. Vor allem die Azubi-Paten, die den Auszubildenden vom ersten Tag an zur Seite gestellt werden seien hier hervorzuheben. Sie garantierten dem Nachwuchs jederzeit eine intensive, persönliche und fachliche Begleitung durch die Ausbildung. In speziellen Seminaren würden die Azubis außerdem auf die Prüfungen vorbereitet. „Das alles sind wichtige Bausteine für eine erfolgreiche Ausbildungsarbeit“, unterstreicht Diana Bartsch.

IHK-Präsident Klaus-Jürgen Strupp hält die in Deutschlands praktizierte duale Berufsausbildung für das Flaggschiff der Fachkräftesicherung: „Eine erfolgreiche Berufsausbildung lebt von einer hohen Qualität. Die ausgezeichneten Unternehmen wissen um den Wert einer hervorragenden Ausbildung und sie wissen auch, dass es sich lohnt auf eine kontinuierliche Ausbildung zu setzen. Damit entwickeln und qualifizieren sie ihre Fachkräfte für die Zukunft.“

Mit dem Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb“ zeichnet die IHK zu Rostock Mitgliedsunternehmen seit 2007 aus. Sie würdigt damit Betriebe, die sich über die gesetzlichen Vorgaben hinaus für die duale Ausbildung engagieren und neue Akzente setzen. Eine Jury unter Schirmherrschaft des IHK-Präsidenten bewertete die Einreichungen und nutzte dabei beratend auch die Expertise der IHK-Ausbildungsberater. In diesem Jahr wurden von den Einreichungen insgesamt 113 Betriebe geehrt.

Bild: Junge Die Bäckerei

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

drei × 3 =